Quereinstieg Jetzt Kunstlehrer am Gymnasium werden!

Im Fach Kunst erwerben die Kinder und Jugendlichen die Kompetenzen, die sie zur Orientierung in einer zunehmend von Bildern geprägten Welt brauchen
Im Fach Kunst erwerben die Kinder und Jugendlichen die Kompetenzen, die sie zur Orientierung in einer zunehmend von Bildern geprägten Welt brauchen

Erhöhter Bedarf an Lehrkräften für das Fach Kunst am Gymnasium: Masterabsolventen mit Hauptfach Bildende Kunst und Ästhetische Erziehung oder einem analogen Studienabschluss sowie außerbayerische Absolventen mit dem 1. Staatsexamen für das Fach Kunst in einer Fächerverbindung für die Sekundarstufe II können im Februar oder September 2018 in Bayern den Vorbereitungsdienst beginnen. Jetzt bewerben!

Aufgrund des erhöhten Bedarfs an Bewerberinnen und Bewerbern für das Lehramt an Gymnasien im Fach Kunst werden ausnahmsweise zu dem im Februar 2018 beginnenden Vorbereitungsdienst voraussichtlich 15 Bewerberinnen und Bewerber und zu dem im September 2018 beginnenden Vorbereitungsdienst voraussichtlich 20 Bewerberinnen und Bewerber zugelassen, die an einer Universität im Geltungsbereich des Grundgesetzes die Abschlüsse Master mit Hauptfach Bildende Kunst und Ästhetische Erziehung oder einem analogen Studienabschluss und außerbayerischen Absolventen mit dem 1. Staatsexamen für das Fach Kunst in einer Fächerverbindung für die Sekundarstufe II mindestens mit der Note „gut“ bestanden und die bei Beginn des Vorbereitungsdienstes das 35. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Die Bewerbungen sind bis spätestens

15. Januar 2018 für den Einstellungstermin 2018 I
1. April 2018 für den Einstellungstermin 2018 II

unter Vorlage eines aussagekräftigen Lebenslaufs (mit Darstellung des bisherigen Studienverlaufs) sowie einer amtlich beglaubigten Ablichtung des Zeugnisses (inklusive Transcript of Records) an das Staatsministerium zu richten:

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus,
Wissenschaft und Kunst
StDin Ursula Beer
Referat XI.8
Salvatorstraße 2
80327 München

Die Bewerberinnen und Bewerber müssen die allgemeinen Voraussetzungen für die Berufung in das Beamtenverhältnis auf Widerruf erfüllen und die für den Beruf des Lehrers notwendige gesundheitliche Eignung besitzen.

Die Auswahl der Bewerberinnen und Bewerber erfolgt nach den in den oben angesprochenen Abschlüssen erzielten Noten. Eine Vormerkung für spätere Einstellungstermine ist nicht möglich. Aus der Ableistung des Vorbereitungsdienstes und dem Bestehen der 2. Staatsprüfung kann kein Anspruch auf Verwendung im öffentlichen Schuldienst abgeleitet werden.

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion