Augsburg Materialordner hilft bei der Integration

Staatssekretär Bernd Sibler mit Schülerinnen und Schülern der Übergangsklasse der Mittelschule Friedberg
Staatssekretär Bernd Sibler mit Schülerinnen und Schülern der Übergangsklasse der Mittelschule Friedberg

Leitfaden für den Alltag: Der Materialordner „Mein Leben in Bayern – Schritt für Schritt durch den Alltag“ hilft Jugendlichen in Übergangs- und Berufsintegrationsklassen, sich in der neuen Umgebung zurecht zu finden. In Augsburg wurde er nun an Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Friedberg übergeben.

Staatssekretär Bernd Sibler
Staatssekretär Bernd Sibler

Von der Sprache über die politische Ordnung bis hin zu praktischen Tipps für den Alltag im Freistaat: Der Materialordner „Mein Leben in Bayern – Schritt für Schritt durch den Alltag“ soll v.a. jungen Menschen mit Fluchthintergrund helfen, sich in der neuen Umgebung zurechtzufinden. „Der interaktive Materialordner bietet Jugendlichen in bayerischen Übergangs- und Berufsintegrationsklassen einen Leitfaden für den Alltag, damit sie schnell und sicher mit ihrem neuen Umfeld vertraut werden. Die vielfältigen Aufgabenstellungen des Ordners unterstützen sie dabei, ihre neue Lebenswelt kennen zu lernen und ihre Kenntnisse der deutschen Sprache zu erweitern“, erklärte Staatssekretär Bernd Sibler an der Universität Augsburg. Dort übergab er den Schülerinnen und Schülern der Übergangsklasse an der Mittelschule Friedberg jeweils einen Ordner.

Schülerinnen und Studierende bei der Arbeit mit dem Materialordner
Schülerinnen und Studierende bei der Arbeit mit dem Materialordner

Von einfachen sprachlichen Umgangsformen bis hin zum Dialekt

Die Materialsammlung wurde von der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit und dem Museumspädagogischen Zentrum (MPZ) erstellt. Erfahrene Lehrkräfte und Mitarbeiter des MPZ haben Informatives über Land und Leute, die politische Ordnung, Religion, Sport und Freizeit, Schul- und Ausbildungswege sowie Orientierungshilfen im Alltag zusammengestellt. Die Aufgabenstellungen regen bayernweit zur Erkundung der neuen Umgebung an, lassen Raum für eigene kreative Ideen und Eindrücke und bieten in Form von Wortlisten die Möglichkeit, die Kenntnisse der deutschen Sprache zu erweitern – beginnend bei einfachen sprachlichen Umgangsformen bis hin zum Dialekt.

Inzwischen ist bereits die dritte Auflage erschienen. „Ich freue mich über das große Interesse am Materialordner. Er leistet einen wertvollen Beitrag zum Unterricht in bayerischen Übergangs- und Berufsintegrationsklassen!“, so Bernd Sibler.

In Übergangs- und Berufsintegrationsklassen lernen junge Menschen, die ohne oder mit nur sehr geringen Deutschkenntnissen nach Deutschland gekommen sind, u.a. die Grundlagen der deutschen Sprache, um später auf einem gesicherten Fundament am Regelunterricht teilzunehmen.

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion