Jugendkampagne Klar bleiben Präventionsmaßnahme regt zum Nachdenken an

Gemeinsam als Klasse „klar bleiben“ und kritisch über den eigenen Alkoholkonsum nachdenken
Gemeinsam als Klasse „klar bleiben“ und kritisch über den eigenen Alkoholkonsum nachdenken

Kritisch den eigenen Alkoholkonsum beleuchten: Dazu regt die Präventionsmaßnahme „Klar bleiben“ Schülerinnen und Schüler ab der 10. Jahrgangsstufe an. Klassen können sich gemeinsam zu einem Experiment anmelden, bei dem sie einige Zeit lang "klar bleiben" und ihre Einstellung zum Alkohol reflektieren.

Jugendliche, die bis zum Rausch Alkohol trinken (sog. Binge Drinking), haben unter anderem ein erhöhtes Risiko für organische Schädigungen, Unfälle und spätere Alkoholabhängigkeit. Die schulbasierte Präventionsmaßnahme „Klar bleiben – Feiern ohne Alkoholrausch“ richtet sich an Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 10. Sie unterstützt die Jugendlichen dabei, ihre Einstellungen zum Alkohol und ihren eigenen Konsum kritisch zu betrachten und lädt sie zu einem Experiment ein: vom 21. Januar bis zum 1. März 2019 sechs Wochen lang auf riskanten Alkoholkonsum zu verzichten und „klar zu bleiben“. Die Klassen entscheiden sich für eine Teilnahme und schließen einen Klassenvertrag ab. Das Trinkverhalten der Schüler wird dann wöchentlich im Klassenverband dokumentiert. Unter allen Klassen, die über diesen Zeitraum „klar geblieben“ sind, werden attraktive Preise verlost.

Die Teilnahme ist für die Schulen komplett kostenfrei.

Weitere Informationen zu den Regeln von Klar bleiben sind hier nachzulesen.

Weitere Informationen und Anmeldung

Vorlese-Funktion