Stellenausschreibung Seminarlehrerstellen an beruflichen Schulen zu besetzen

Seminarlehrerinnen und Seminarlehrer begleiten junge Lehkräfte während ihrer Referendarszeit
Seminarlehrerinnen und Seminarlehrer begleiten junge Lehkräfte während ihrer Referendarszeit

Angehende Lehrkräfte fit für den Beruf machen: Dazu bieten die zum Schuljahr 2017/2018 zu besetzenden Seminarlehrerstellen an beruflichen Schulen die Gelegenheit. Jetzt bewerben!

1. Regierungsbezirk Oberbayern
1.1. Staatliche Berufliche Oberschule Landsberg am Lech in Chemie
1.2. Staatliches Berufliches Schulzentrum Mühldorf am Inn in Gesundheits- und Pflegewissenschaften
1.3. Staatliche Berufliche Oberschule für Wirtschaft, Verwaltung und Rechtspflege München in Mathematik

2. Landeshauptstadt München
2.1. Städtische Berufsschule für Informationstechnik München in Informatik
2.2. Städtische Berufsschule für Informationstechnik München in Sport
2.3. Städtische Berufsschule für Zahnmedizinische Fachangestellte München in Gesundheits- und Pflegewissenschaften

3. Regierungsbezirk Niederbayern
3.1. Staatliche Berufsoberschule Landshut in Englisch
3.2. Staatliches Berufliches Schulzentrum Pfarrkirchen in Elektro- und Informationstechnik

4. Regierungsbezirk Oberpfalz
4.1. Staatliches Berufliches Schulzentrum Amberg in Wirtschaftswissenschaften
4.2. Staatliche Berufliche Oberschule Regensburg in Mathematik
4.3. Staatliches Berufliches Schulzentrum Schwandorf in katholischer Religionslehre
4.4. Staatliches Berufliches Schulzentrum Schwandorf in Wirt-schaftswissenschaften

5. Stadt Regensburg
Städtische Berufsschule III Regensburg in Wirtschaftswissenschaften

6. Regierungsbezirk Oberfranken
Staatliches Berufliches Schulzentrum Forchheim in Wirtschaftswissenschaften

7. Regierungsbezirk Mittelfranken
7.1. Staatliches Berufliches Schulzentrum Ansbach-Triesdorf in evangelischer Religionslehre
7.2. Staatliches Berufliches Schulzentrum Herzogenaurach-Höchstadt a. d. Aisch in Metalltechnik

8. Stadt Nürnberg
Städtische Berufsschule 6 Nürnberg in Wirtschaftswissenschaften

9. Regierungsbezirk Unterfranken
9.1. Staatliche Berufsschule II Aschaffenburg in Englisch
9.2. Staatliche Berufsschule II Aschaffenburg in Wirtschaftswissenschaften
9.3. Staatliche Berufsschule I Schweinfurt in Metalltechnik

10. Regierungsbezirk Schwaben
10.1. Staatliche Berufliche Oberschule Augsburg in Mathematik
10.2. Staatliche Berufsschule II Kempten in Wirtschaftswissenschaften
10.3. Staatliche Berufsschule I Memmingen in Elektro- und Informationstechnik

11. Stadt Augsburg
Städtische Berufsschule VI Augsburg in Bautechnik

Für die Stellen an staatlichen Schulen können sich grundsätzlich staatliche, für kommunale Schulen grundsätzlich kommunale Beamtinnen und Beamte bewerben, die die Befähigung für das Lehramt an beruflichen Schulen oder Gymnasien in der einschlägigen Fachrichtung und mehrjährige unterrichtliche Erfahrungen an beruflichen Schulen nachweisen können. Darüber hinaus sind Erfahrungen in der Lehrerbildung sowie ein Gesamturteil „Leistung, die die Anforderungen übersteigt“ (bzw. ein vergleichbares Prädikat) oder besser in der letzten dienstlichen Beurteilung nachzuweisen. Bei der Auswahlentscheidung wird auch die fachliche Leistung im Betreuungsfach berücksichtigt.

Auf die Richtlinien für Funktionen von Lehrkräften an staatlichen beruflichen Schulen vom 30. Mai 2016 wird ergänzend verwiesen.

Die kommunalen Bewerber werden gebeten, der Bewerbung eine Erklärung beizulegen, nach der sie zustimmen, dass die Regierung den Personalakt vom Dienstherrn ausgehändigt bekommt.

Frauen werden besonders aufgefordert, sich zu bewerben (Art. 7 Abs. 3 BayGlG). Die Stelle kann auch in Teilzeit wahrgenommen werden. Schwerbehinderte werden bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen sind bis spätestens Freitag, 30.06.2017 mit einer tabellarischen Darstellung des beruflichen Werdegangs auf dem Dienstweg an die jeweils zuständige Regierung zu richten. Lehrkräfte von Fachoberschulen und Berufsoberschulen richten ihre Bewerbungen über den Schulleiter und den Ministerialbeauftragten an die Regierung, in deren Bereich die Funktionsstelle zu besetzen ist.

Zu den Bewerbungen ist Stellung zu nehmen:

a) von der Schulleitung, die die Bewerbungsunterlagen unverzüglich an die Regierung bzw. den Ministerialbeauftragten weiterzuleiten hat (falls die letzte dienstliche Beurteilung länger als 18 Monate zurückliegt, muss die Stellungnahme ausführlich auf die fachliche Leistung sowie Eignung und Befähigung des Bewerbers bzw. der Bewerberin insbesondere im Hinblick auf die angestrebte Funktionstätigkeit eingehen und eine Anlassbeurteilung beigefügt werden; Gleiches gilt, wenn der Bewerber bzw. die Bewerberin seit der letzten dienstlichen Beurteilung befördert oder mit einer Funktionstätigkeit betraut wurde, deren Ausübung im Rahmen der letzten dienstlichen Beurteilung noch nicht gewürdigt werden konnte.),

b) gegebenenfalls von der zuständigen Regierung, in deren Bereich die Funktionsstelle nicht zu besetzen ist, baldmöglichst nach Eingang der Bewerbungsunterlagen; die Stellungnahme ist gleichzeitig mit den Bewerbungsunterlagen und den Personalakten an die Regierung zu übersenden, in deren Bereich die Funktionsstelle zu besetzen ist,

c) gegebenenfalls vom zuständigen Ministerialbeauftragten, in dessen Bereich die Funktionsstelle zu besetzen ist, baldmöglichst nach Eingang der Bewerbungsunterlagen bei der Regierung, in dessen Bereich die Funktionsstelle zu besetzen ist,

d) gegebenenfalls vom zuständigen Ministerialbeauftragten, in dessen Bereich die Funktionsstelle nicht zu besetzen ist, baldmöglichst bei der Regierung, in dessen Bereich die Funktionsstelle zu besetzen ist; zeitgleich sind Kopien der Stellungnahme sowie der Bewerbungsunterlagen an den Ministerialbeauftragten zu übersenden, in dessen Bereich die Funktionsstelle zu besetzen ist,

e) von der Regierung, gegebenenfalls unter Berücksichtigung der Stellungnahme des Ministerialbeauftragten; die Stellungnahme ist mit den Bewerbungsunterlagen und ggf. den Personalakten baldmöglichst beim Staatsministerium vorzulegen (vgl. § 9 Abs. 2 Satz 2 a und c der Zulassungs- und Ausbildungsordnung für das Lehramt an beruflichen Schulen (ZALB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 29. September 1992).

Vorlese-Funktion