Karriere im Ministerium Abordnungsstelle im Kultusministerium zu besetzen

Foto: Kultusministerium

Abwicklung der Ersten Staatsprüfung für alle Lehrämter, Vorbereitungsdienst und die Zweite Staatsprüfung für die Lehrämter an Gymnasien und Realschulen: In Referat IV.5 des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst ist eine Stelle neu zu besetzen. Jetzt bewerben!

Zum 1. September 2017 ist in Referat IV.5 - Prüfungsamt des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst eine ganze Mitarbeiterstelle der BesGr. A13/A14 im Wege einer auf maximal fünf Jahre befristeten Abordnung neu zu besetzen.

Das Prüfungsamt ist u.a. zuständig für die Abwicklung der Ersten Staatsprüfung für alle Lehrämter und für den Vorbereitungsdienst und die Zweite Staatsprüfung für die Lehrämter an Gymnasien und Realschulen.

Aufgabenbeschreibung:

  • Mitarbeit bei der Vorbereitung und Durchführung der Ersten Staatsprüfung für ein Lehramt an öffentlichen Schulen
  • Projektmanagement und Entwicklung von IT-Verfahren im Rahmen der Organisation und Durchführung der Staatsprüfungen
  • Zusammenarbeit mit Universitäten bei der Ausgestaltung von Lehramtsstudiengängen als auch mit Seminarschulen zu Fragen der Seminarausbildung
  • Mitarbeit bei der Behandlung von Grundsatzfragen zur Lehrerbildung in Bayern, aber auch im Zusammenhang mit der Lehrerbildung in anderen Ländern innerhalb und außerhalb der Bundesrepublik Deutschland

Vorausgesetzt werden:

Fachliche Qualifikationen:

  • Befähigung für das Lehramt an Gymnasien, vorzugsweise in Fächerverbindungen mit dem Fach Mathematik, Physik oder Informatik
  • Gesamtprüfungsnote mindestens 2,0; jeweils mindestens gute fachliche und pädagogische Qualifikation
  • Interesse an schulart- und fächerübergreifenden Themen zur Lehrerbildung
  • IT-Erfahrung und gute Programmierkenntnisse
  • Gute Englischkenntnisse

Überfachliche Qualifikationen:

  • Teamfähigkeit
  • Fähigkeit zu selbständiger konzeptioneller Arbeit
  • Fähigkeit zu analytisch-strukturiertem und fächerübergreifendem Denken und Handeln
  • Technisches Verständnis und Bereitschaft zur Einarbeitung in die Nutzung großrechnerähnlicher EDV-Anlagen
  • Überdurchschnittliche Belastbarkeit, insbesondere bei der Erledigung termingebundener Arbeiten
  • Sicherheit im mündlichen und schriftlichen Ausdruck
  • Überzeugendes Auftreten und ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten

Die ausgeschriebene Stelle ist für die Besetzung mit einem schwerbehinderten Menschen geeignet. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.

Teilzeitbeschäftigungsmöglichkeiten sind gegeben.

Aussagekräftige Bewerbungen sind innerhalb von vier Wochen nach der Veröffentlichung der Ausschreibung im Amtsblatt unter Angabe des Aktenzeichens I.1 – M1122/96/1/IV.5 auf dem Dienstweg an das 

Bayerische Staatsministerium
für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst
Ref. I.1
Salvatorstraße 2
80333 München

zu richten. Der Bewerbung ist gegebenenfalls eine Anlassbeurteilung (vgl. hierzu Abschnitt A Nr. 4.5 der Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus über die Richtlinien für die dienstliche Beurteilung und die Leistungsfeststellung der staatlichen Lehrkräfte an Schulen in Bayern vom 7. September 2011 (KWMBl. S. 306), geändert durch Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst vom 15. Juli 2015 (KWMBl. S. 121)) beizufügen.

Die Ausschreibung richtet sich ausschließlich an Bedienstete des Freistaats Bayern (Beamte nach Bestehen der Probezeit und Angestellte in einem unbefristeten Beschäftigungsverhältnis).

Die Schulleitungen werden gebeten, den Lehrkräften die Ausschreibung durch Aushang im Lehrerzimmer bekanntzugeben.

Für Auskünfte steht Frau Bauernschmitt (Tel: 089/2186-2060) gerne zur Verfügung.

Vorlese-Funktion