Mitmenschlichkeit lernen: Schulangebote der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft

Jubiläumsloge der DMSG


Mit weltweit etwa 2,5 Millionen Betroffenen gilt Multiple Sklerose als die häufigste neuro-immunologische Erkrankung. Der Landesverband Bayern der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) bietet Aktionen für Schulen und Schulklassen. Das Ziel: Die Schülerinnen und Schüler über die Krankheit und die Lebenssituation Betroffener aufklären und ihre Solidarität mit kranken und behinderten Menschen stärken.

Run for help
Um über die Krankheit aufzuklären, Verständnis für die Lebenssituation Betroffener zu wecken und die Solidarität mit kranken und behinderten Menschen zu stärken, hat der Landesverband Bayern der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) bereits im Jahr 2001 die Benefiz-Lauf-Aktion „Run for help“ ins Leben gerufen: Teilnehmende Schulen in Bayern suchen Sponsoren vor Ort, die für jeden Kilometer einen bestimmten Geldbetrag spenden. Der Erlös geht an die DMSG und kommt erkrankten Menschen zugute. Ziel der Aktion ist es, das soziale Empfinden für kranke und behinderte Menschen zu stärken.

Fühlfeld Multiple Sklerose
Im Rahmen des „Run for Help“ bietet die DMSG Schulen die kostenlose interaktive Unterrichtseinheit „Fühlfeld Multiple Sklerose“ an: Schülerinnen und Schüler erfahren in verschiedenen Stationen (Schuhebinden mit einem Handschuh; Gehen über einen unsicheren Grund; Sehen durch eine Spezialbrille etc.), wie sich ein Leben mit Multipler Sklerose „anfühlt“. Im Anschluss haben die Schüler die Möglichkeit, mit einer an MS erkrankten Person zu sprechen. Diese Kontaktpersonen wurden für die Arbeit in Schulklassen ausgebildet.

Nähere Informationen und die Kontaktdaten von Ansprechpartnern finden interessierte Schulen unter folgenden Links.

Vorlese-Funktion