Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten Fortbildung bereitet auf Geschichtswettbewerb vor

Schüler gehen auf historische Spurensuche: Fortbildungen für Lehrkräfte
Schüler gehen auf historische Spurensuche: Fortbildungen für Lehrkräfte

Tutorenworkshops für Lehrkräfte: Am 1. September 2020 beginnt der neue Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten. Im Vorfeld können Lehrkräfte Informationsveranstaltungen zur inhaltlichen, didaktischen und methodischen Vorbereitung einer Wettbewerbsteilnahme besuchen. Jetzt anmelden! 

Alle zwei Jahre ruft der Bundespräsident Kinder und Jugendliche dazu auf, vor Ort auf historische Spurensuche zu gehen. Zum Wettbewerbsstart im September werden Online-Fortbildungen für bayerische Lehrerinnen und Lehrer angeboten. 

Der Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten gehört zu den von der Kultusministerkonferenz besonders geförderten Schülerwettbewerben. Er fördert vielfältige Kompetenzen, aktiviert das selbstgesteuerte Lernen und weckt Kreativität im Umgang mit den Medien bei der Darstellung eigener Forschungsergebnisse. Die Auseinandersetzung mit der eigenen Lokal- und Regionalgeschichte fördert die Anwendung von Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens – auch an außerschulischen Lernorten wie Archiven, Museen und Gedenkstätten.

Das neue Thema wird zum Wettbewerbsstart am 1. September offiziell bekanntgegeben. Für bayerische Lehrerinnen und Lehrer, die ihre Schülerinnen und Schüler bei der Wettbewerbsteilnahme betreuen möchten, bietet die Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung (ALP) Dillingen in Kooperation mit der den Wettbewerb ausrichtenden Körber-Stiftung einen Online-Auftakt am 2. September an. Alle Informationen und die Anmeldung finden Sie hier.

Weitere Informationen und Anmeldung

Teilen in sozialen Medien

Datenschutzhinweis
Wenn Sie unsere Meldung teilen, werden Informationen über Ihre Nutzung des Social-Media-Kanals an den Betreiber übertragen und unter Umständen gespeichert.
Informationen zum Datenschutz

Vorlese-Funktion