Treffen im Kultusministerium Bayern und Japan wollen ihre Beziehungen im Bildungsbereich weiter vertiefen

Bildungsstaatssekretär Georg Eisenreich und Generalkonsul Hidenao Yanagi beim Gedankenaustausch im Kultusministerium
Bildungsstaatssekretär Georg Eisenreich und Generalkonsul Hidenao Yanagi beim Gedankenaustausch im Kultusministerium

Gespräch in freundschaftlicher Atmosphäre: Bildungsstaatssekretär Georg Eisenreich traf den japanischen Generalkonsul Hidenao Yanagi zu einem Gedankenaustausch. Beide betonten die Bedeutung der Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern in Bildung und Wissenschaft.

Während des Gesprächs wurden die Verbindungen zwischen Bayern und Japan im Bildungsbereich hervorgehoben. So gibt es in München eine japanische Schule, die im Oktober 2014 ihr zwanzigjähriges Bestehen feiern konnte. Weiterhin unterhielten im Schuljahr 2013/14 drei bayerische Schulen Partnerschaften mit japanischen Schulen. Es nahmen auch bayerische und japanische Schülerinnen und Schüler an gegenseitigen Klassen- und Gruppenaustauschmaßnahmen teil.

Beide Seiten betonten zudem die Bedeutung des Japanisch-Unterrichts an bayerischen Schulen für die gegenseitigen Beziehungen. Japanisch zählt zu den für die gymnasiale Oberstufe im Profilbereich ausgewiesenen spät beginnenden Fremdsprachen. Bildungsstaatssekretär Eisenreich erklärte: "Wir wollen die Beziehungen zwischen den beiden Ländern im Bildungsbereich ausbauen. Dazu gehört auch eine Stärkung des Japanisch-Unterrichts. Hierfür ermöglichen wir Lehrkräften, ihre Fächerverbindung um das Fach Japanisch zu erweitern. Wir freuen uns, wenn die Zahl der Japanisch-Lehrkräfte und der Japanisch-Schüler in Zukunft ansteigt."

Generalkonsul Hidenao Yanagi regte einen vertieften politischen Dialog mit Vertretern der Bayerischen Staatsregierung an und hob die große Bedeutung des Kontakts zwischen beiden Ländern hervor. Alleine in München leben 4300 Japanerinnen und Japaner, in ganz Bayern verfügen rund 435 japanische Unternehmen über eine Niederlassung. Dies führt zu einem intensiven Austausch zwischen beiden Ländern.

Vorlese-Funktion