Ethikwettbewerb Schülerbeiträge regen zur Diskussion an

Ethisches Handeln: Beim Wettbewerb sind kreative Ideen gefragt
Ethisches Handeln: Beim Wettbewerb sind kreative Ideen gefragt

Filme, Comics und mehr: Bei einem Ethikwettbewerb zu aktuellen gesellschaftlichen Themen sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Jetzt kritisch und mutig sein - und mit dem eigenen Beitrag zur Diskussion anregen!

Das Ethikinstitut der Wilhelm-Löhe-Hochschule (WLH) in Fürth führt einen Wettbewerb zu aktuellen ethischen Fragen durch. Schülerinnen und Schüler vor allem der Jahrgangsstufen 10 und 11 können sich einzeln, in Gruppen oder Klassen bewerben.

Mögliche Themen sind beispielsweise Globalisierung, Generationenkonflikt, Umverteilungen im Sozialstaat, Sterbehilfe, Burnout/Depressionen, Terrorismus, demographischer Wandel, Demenz, Zuwanderung,  Pflegeroboter, Euro-Krise, Meinungsbildung, Grenzen von Technik und Forschung oder Fragen nach dem Verständnis von Familie oder von Menschen- und Tierwürde.

Für die Gestaltung des Wettbewerbsbeitrags ist Kreativität willkommen. Filme, Texte, Skulpturen, Podcasts, Musik- oder auch kleine Theaterstücke (aufgezeichnet oder als Drehbuch) können eingereicht werden. Audio und Videobeiträge sollen eine Länge von 10 min nicht überschreiten.

Es geht vor allem darum, Sensibilität für (sozial)ethische Fragen zu entwickeln, selbst und/oder gemeinsam dazu Positionen zu entwerfen, sich dabei nicht allein auf Meinungen anderer zu verlassen, Mut zu entwickeln, seine eigene Position auch öffentlich zu vertreten und damit zum Nachdenken anzuregen.

Die ersten drei Preisträger können Preise in einer Höhe von insgesamt 500 € gewinnen. Außerdem wird ein Kreativpreis ausgelobt. Alle Preisträger werden zu einer Preisverleihung eingeladen.

Einsendeschluss ist der 20.02.2017.

Kontaktadresse:
Wilhelm Löhe Hochschule
Merkurstraße 41
90763 Fürth
z. Hdn. Prof. Dr. Elmar Nass
E-Mail: elmar.nass@wlh-fuerth.de

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion