Deutscher Jugendfotopreis Originelle Ideen im Bild verwirklichen

Jetzt beim Deutschen Jugendfotopreis 2022 mitmachen
Jetzt beim Deutschen Jugendfotopreis 2022 mitmachen

Beim Deutschen Jugendfotopreis dreht sich alles um die Fotografie. Unter dem Jahresthema „Wir – Was uns verbindet“ ist die Ausschreibung für die Wettbewerbsrunde 2022 gestartet. Jetzt informieren und mitmachen!

Unter dem aktuellen Jahresthema „Wir – Was uns verbindet“ und in den Bereichen freie Themenwahl und Experimente können sowohl Einzelpersonen als auch Fotogruppen am „Deutschen Jugendfotopreis“ teilnehmen. Die eingereichten Fotos werden in vier Altersgruppen bewertet. Die Teilnahme ist bis zu einem Alter von einschließlich 25 Jahren möglich.

Neben Einzelbildern und Serien können auch andere kreative Umsetzungen wie Fotobücher und Collagen eingereicht werden. Die Bereiche freie Themenwahl und Experimente bieten neben dem Jahresthema weitere künstlerische Freiräume. Die besten Arbeiten von Fotogruppen zeichnet der Photoindustrie-Verband aus. Zu gewinnen gibt es Preise im Gesamtwert von 11.000 Euro.

Einsendeschluss ist der 10. Januar 2022.

Der Wettbewerb wird vom Bundesjugendministerium vergeben und vom Deutschen Kinder- und Jugendfilmzentrum veranstaltet.

Weitere Informationen

 

Dies ist ein externer Wettbewerb. Externe Wettbewerbe werden nur veröffentlicht, wenn der Veranstalter des Wettbewerbs eine Selbstverpflichtungserklärung abgibt, in der er sich zur Sicherstellung des Schutzes personenbezogener Daten verpflichtet. Mit der Verlinkung des Wettbewerbs auf unserer Homepage ist keine Teilnahmeempfehlung und keinerlei rechtliche Bewertung der Wettbewerbe durch das Staatsministerium verbunden. Die Entscheidung für eine Teilnahme an einem Schülerwettbewerb trifft die Schule in eigener Verantwortung unter Beachtung der pädagogischen, organisatorischen und rechtlichen Maßgaben.

Weitere rechtliche Hinweise finden Sie hier.

Vorlese-Funktion

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.
Mehr Informationen und eine Möglichkeit zur Deaktivierung der Webanalyse finden Sie hier.