Schulversuch KOMPASS: Modellschule in Straubing leistet vorbildliche Arbeit

Kultusstaatssekretär Bernd Sibler (hintere Reihe 4. v. re.) informierte sich vor Ort über den Modellversuch KOMPASS
Kultusstaatssekretär Bernd Sibler (hintere Reihe 4. v. re.) informierte sich vor Ort über den Modellversuch KOMPASS

Kompetenz aus Stärke und Selbstbewusstsein: Der Modellversuch KOMPASS wurde in Leben gerufen, um Talente und Fähigkeiten junger Menschen noch mehr zu stärken. In Jakob-Sandtner-Realschule Straubing, einer der Modellschulen, informierte sich Kultusstaatssekretär Bernd Sibler über die konkrete Umsetzung und Weiterentwicklung des Modellversuchs.

Der Modellversuch wurde zwischen 2007 und 2012 an insgesamt 30 bayerischen Schulen durchgeführt. Kernziel des Schulversuchs war eine Lehr- und Lernkultur, die darauf setzt, Talente und Fähigkeiten der jungen Menschen zu stärken. Die Modellschulen entwickeln nun auf Basis der Ergebnisse des Modellversuchs ihre Konzepte weiter und setzen sie im Schulalltag um.

Kultusstaatssekretär Bernd Sibler, der auch Vorstandsvorsitzender der Stiftung Bildungspakt Bayern ist, war gemeinsam mit Georg Thurner, Vorstandsvorsitzendem der Sparda-Bank Ostbayern, vor Ort und zeigte sich erfreut, die Weiterentwicklung an der Jakob-Sandtner-Realschule begutachten zu dürfen. „Eine möglichst breit angelegte Förderung unserer Kinder und Jugendlichen mit all ihren Fähigkeiten, Begabungen und Interessen liegt mir sehr am Herzen“, erklärte Staatssekretär Sibler. „Der Modellversuch hat gezeigt, dass die in KOMPASS im Mittelpunkt stehende Stärkenförderung nicht nur zu einem Zuwachs an Kompetenzen führt. Sie hat auch eine Steigerung des Selbstwertgefühls der Schüler, die Verbesserung des Lernklimas und eine höhere Berufszufriedenheit der Lehrkräfte zur Folge.“

KOMPASS wurde von der Stiftung Bildungspakt Bayern in Kooperation mit dem Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus und dem Exklusivpartner Sparda-Bank durchgeführt. Georg Thurner, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Ostbayern, betonte vorab: „Wir sind stolz, dass wir mit Hilfe der Sparda-Bank Ostbayern-Stiftung dieses tolle Projekt an vier Schulen in Ostbayern holen konnten. Bildung ist seit langem ein Schwerpunkt unserer Fördertätigkeiten. Wir werden uns auch weiterhin in diesem Bereich einsetzen. KOMPASS ist ein Projekt, von dem sowohl Schüler als auch Lehrer profitieren, wie uns in Gesprächen mit den Lehrkräften der Jakob-Sandtner-Realschule zwischenzeitlich bestätigt wurde."

Vorlese-Funktion