Mentorenprogramm: Big Brothers Big Sisters unterstützen Kinder und Jugendliche

Das Tandem von Mentor und Mentee - gemeinsam aktiv Zeit verbringen
Das Tandem von Mentor und Mentee - gemeinsam aktiv Zeit verbringen

Anregen, Helfen, Vorbild sein: Damit unterstützen die Mentoren von Big Brothers Big Sisters Schülerinnen und Schüler zwischen 6 und 16 Jahren. Jetzt mitmachen – als Kind/ Jugendlicher oder Mentor!

Das Mentorenprogramm Big Brothers Big Sisters Deutschland fördert Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 16 Jahren. Ihnen wird jeweils ein ehrenamtlicher Mentor zur Seite gestellt. Jungen bekommen einen Mentor, Mädchen eine Mentorin. Zusammen bilden sie ein Tandem für mindestens ein Jahr und unternehmen alle ein bis zwei Wochen etwas gemeinsam. Dies trägt häufig zur Verbesserung der Lernmotivation und der schulischen Leistungen bei.

Die Mentoren

Der Mentor gibt neue Anregungen für Schule und Freizeit und unterstützt beim Entdecken persönlicher Stärken. Er ist für das Kind neben Eltern und Lehrern zusätzlicher Ansprechpartner, Förderer und Vorbild fürs Lernen.

Die Mentoren können Berufstätige, Studierende oder Senioren sein. Sie schenken den Kindern und Jugendlichen Zeit und Aufmerksamkeit – ca. 8 Stunden im Monat.

Die geförderten Kinder und Jugendlichen

Viele Kinder, die an dem Mentorenprogramm teilnehmen, haben einen Migrationshintergrund, wachsen bei einem alleinerziehenden Elternteil auf oder leben in einer schwierigen familiären Situation. Allen gemeinsam ist, dass sie in besonderem Maße von dieser individuellen und für sie kostenlosen Form der Unterstützung profitieren.

Weitere Informationen zum Programm, zur Aufnahme eines Kindes und zum Engagement als Mentor:

Vorlese-Funktion