Landesfestival Crossmedia

Teilnehmer des Festivals
Teilnehmer des Festivals

Das Landesfestival crossmedia führt alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler, Schülergruppen und Lehrkräfte des crossmedia-Wettbewerbs zu einem einzigartigen Informations- und Meinungsaustausch zusammen. In Vorträgen, Präsentationen und Gesprächen wird das Verständnis für die Zusammenhänge multimedialer Komponenten bei der Erstellung der Arbeiten gefördert.

Die einzelnen Sparten Musik & Sounddesign, Multimedia, Sprache & Text, Movie, 3D, Internet und Grafikdesign & Layout kommunizieren auf dem Festival „crossmedial“.

Die Realisierung

Die Veranstaltung ermöglicht Schülern wie Lehrern einen grundsätzlichen Einblick in die Möglichkeiten schulischer Medienprojekte. Es findet eine konstruktive Auseinandersetzung mit den konkurrierenden Projekten einer Sparte statt. Interessante Gespräche über die Entstehung eines Projektbeitrages oder dessen Gestaltung begleiten stets das Festival. Referenten aus den Wirtschaftbereichen der unterschiedlichen Wettbewerbssparten stehen in Vorträgen und Gesprächen zur Verfügung.

Der MedienCampus Bayern e.V. unterstützt mit namhaften Projektpartnern, darunter auch die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM), sowohl das Landesfestival als auch den Wettbewerb crossmedia und die begleitende Lehrerfortbildung in der Akademie in Dillingen.

Organisation und Beteiligte

Beteiligte Künstler: Künstler und professionell Kulturschaffende aus den Bereichen Musik & Sounddesign, Multimedia, Sprache & Text, Movie, 3D, Internet und Grafikdesign & Layout

Beteiligte Partner: Landesarbeitsgemeinschaft Neue Medien e.V., MedienCampus Bayern e.V., Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus, Siemens AG Corporate Communications

Zentrales Ereignis: Landesfestival crossmedia im Siemens Forum München

Organisation: Die Ausschreibung erfolgt durch die Stiftung art 131 und durch das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst in Kooperation mit dem Landeswettbewerbsleiter Markus Kondert.

Vorlese-Funktion