Crossmedia 2012

Der Multimedia-Wettbewerb zum Mitmachen und Gewinnen

Ein Wettbewerb, der die Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte im Umgang mit den digitalen Medien unserer Zeit zu herausragenden Leistungen in den  Sparten Musik & Sound & Clip, Multimedia-Interaktiv, Grafik & Layout, Sprache & Text, Internet, Movie und 3D anspornt.
Die Präsentation der Ergebnisse bei der Preisverleihung bietet Schülerinnen, Schülern und Lehrkräften ein Forum, auf dem sie ihre Sicht von Kommunikation und medialer Gestaltung zeigen können.

Die Realisierung

crossmedia findet jährlich im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus statt und wird von der LAG Landesarbeitsgemeinschaft Neue Medien e.V., dem Landeswettbewerbsleiter Markus Kondert und der Stiftung art.131 in Zusammenarbeit mit dem Hauptsponsor LBS Bayerische Landesbausparkasse organisiert.
Die Wettbewerbsbeiträge werden von einer fachkundigen Jury beurteilt. Die Gewinner werden öffentlich ausgezeichnet und erhalten attraktive Geldpreise von der LBS.

Organisation und Beteiligte

Beteiligte Künstler

Künstler und professionell Kulturschaffende aus den Bereichen Musik & Sounddesign, Multimedia, Sprache & Text, Movie, 3D, Internet und Grafikdesign & Layout. Markus Othmer, Moderator der Preisverleihung

Beteiligte Partner

LBS-Bayerische Landesbausparkasse (Hauptsponsor), Landesarbeitsgemeinschaft Neue Medien e.V., Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung in Dillingen, MedienCampus Bayern e.V., Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Organisation

Die Ausschreibung erfolgt durch die Stiftung art 131 und das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus. Die Anmeldeformulare können unter der Internetadresse www.crossmedia-festival.de aus dem Netz geladen werden. Zur Teilnahme sind alle bayerischen Schülerinnen und Schüler berechtigt.

Zentrales Ereignis

Die Präsentation und Preisverleihung findet jährlich in den Räumen der LBS in München statt.

Finanzierung

Die Preisverleihung und die Preisgelder der Sieger sowie der Transfer zum crossmedia-Landesfestival werden von der LBS Bayern finanziert.

Sonderpreis der Initiative zeit.raum@bayern.de

Was ist zeit.raum@bayern?

Das Kultusministerium und die bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit starten im Schuljahr 2011/12 die Initiative zeit.raum@bayern. Sie wurde Mitte Februar 2012 an allen bayerischen Schulen bekannt gemacht und untersucht die Frage der bayerischen Identität. Schulen können sich im Rahmen der Initiative auf die Suche nach der bayerischen Heimat in der Gegenwart begeben:
Wie hat sich Bayern in einer von Globalisierung und Migration geprägten Welt verändert – und ist dabei dennoch Bayern geblieben? Und: Wie prägt die eigene Umgebung als Heimatraum die eigene Identität? Bereits bestehende oder neu konzipierte Schulprojekte, die sich mit diesen Fragen auseinandersetzen, können sich für die Teilnahme an zeit.raum@bayern bewerben.
Mehr Informationen zu der Initiative finden Sie auf der Webseite www.zeitraum.bayern.de

Was hat zeit.raum@bayern mit crossmedia zu tun?

Auch Teilnehmer am Wettbewerb crossmedia 2012 können sich dieses Jahr mit der Frage der eigenen Identität in Bayern beschäftigen. Entscheidend ist dabei, dass das eigene Umfeld vor Ort erkundet wird.

Der Beitrag wird nach wie vor in einer der bekannten Sparten Grafik & Layout, Musik, Sound Clip, Sprache & Text, Multimedia, Internet, Movie bzw. 3D eingereicht.
Wenn der Beitrag zudem einen inhaltlichen Schwerpunkt auf die Frage nach der bayerischen Heimat legt, können Sie dies durch Ankreuzen im Online-Anmeldeformular kennzeichnen; dann kann dieser für den crossmedia 2012- Sonderpreis zeit.raum@bayern in Frage kommen.

Vorlese-Funktion