Buchheim Museum Die Ausstellung Brückenschlag. Gerlinger + Buchheim! wurde eröffnet

Ernst Ludwig Kirchner, Im Park, 1906 Öl auf Leinwand, Sammlung Hermann Gerlinger
Ernst Ludwig Kirchner, Im Park, 1906 Öl auf Leinwand, Sammlung Hermann Gerlinger

Die Sammlung „Die Maler der Brücke“ des Würzburger Sammlers Prof. Hermann Gerlinger kommt ins Buchheim Museum. Die Ausstellung findet vom 28. Oktober 2017 bis 25. Februar 2018 statt.

Kunstminister Dr. Ludwig Spaenle
Kunstminister Dr. Ludwig Spaenle

„Das Buchheim Museum nimmt einen herausragenden Platz in unserer vielfältigen und lebendigen Museumslandschaft ein. Die Ausstellung ,Brückenschlag‘ lässt ein süddeutsches Zentrum der Kunst der ,Brücke‘-Maler entstehen und wird große Resonanz in der Fachwelt und beim Publikum finden“, betont Kunstminister Dr. Ludwig Spaenle im Vorfeld der Ausstellungseröffnung.

In der Ausstellung „Brückenschlag: Gerlinger + Buchheim!“ werden die Sammlungen des Buchheim Museums und von Prof. Hermann Gerlinger zu Werken der „Brücke“-Maler zusammengeführt: Das Buchheim Museum der Phantasie präsentiert seit seiner Eröffnung 2001 Werke der Expressionisten Ernst Ludwig Kirchner, Erich Heckel, Karl Schmidt-Rottluff und Max Pechstein aus der Sammlung Lothar-Günther Buchheims. Ein besonderer Fokus liegt hierbei auf den frühen Hauptwerken der Künstlergruppe „Brücke“. Die private Sammlung von Prof. Hermann Gerlinger aus Würzburg vereint Werke aus allen Schaffensperioden der „Brücke“-Künstler. Die expressionistische Künstlergruppe bestand zwischen 1905 und 1913.

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion