Gärtnerplatztheater Stammhaus erstrahlt nach Sanierung in neuem Glanz

Das Gärtnerplatztheater erstrahlte beim Galaabend zur Wiedereröffnung in prächtigem Glanz
Das Gärtnerplatztheater erstrahlte beim Galaabend zur Wiedereröffnung in prächtigem Glanz

Nach rund fünf Jahren ist das Warten vorbei: Das Staatstheater am Gärtnerplatz eröffnet wieder in seinem Stammhaus. Ein umfassend saniertes Gebäude bietet der traditionsreichen Einrichtung beste Bedingungen. Der Wiedereinzug wurde nun mit einem prachtvollen Galaabend gefeiert.

Kunstminister Dr. Ludwig Spaenle (l.) und Ehefrau Miriam freuten sich mit Staatsintendant Josef E. Köpplinger über die Wiedereröffnung
Kunstminister Dr. Ludwig Spaenle (l.) und Ehefrau Miriam freuten sich mit Staatsintendant Josef E. Köpplinger über die Wiedereröffnung

Beim festlichen Galaabend zur Wiedereröffnung des Theaters betonte Kunstminister Dr. Ludwig Spaenle : „Das Gärtnerplatztheater begeistert sein Publikum seit rund 150 Jahren mit seinem anspruchsvollen und unverwechselbaren Programm. Unter den Staatstheatern ist es ein ganz besonderer Glanzpunkt. Nach einer umfassenden Sanierung erstrahlt das Stammhaus in neuem Licht. Ich bin mir sicher, mit seinem breiten Repertoire wird das Theater seinem Publikum hier am Gärtnerplatz in prächtigem Ambiente viele wunderbare Abende bereiten.“

Nach einer rund fünfjährigen Phase der Sanierung wird das Stammhaus des Gärtnerplatztheaters wiedereröffnet. Während der Renovierungsarbeiten fand der Spielbetrieb auf über 20 anderen Bühnen statt. Solisten, Orchester, Chor und Kinderchor sowie Ballett gestalten zum Start in die neue Spielzeit am Gärtnerplatz ein buntes Programm. Das Theater wurde 1865 als Volkstheater gegründet, seit 1955 trägt es den Namen Staatstheater.

Beim Galaabend begeisterte das Ensemble des Gärtnerplatztheaters sein Publikum mit einem abwechslungsreichen Programm
Beim Galaabend begeisterte das Ensemble des Gärtnerplatztheaters sein Publikum mit einem abwechslungsreichen Programm

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion