Staatliche Archive Ausstellung zeigt Originale aus ganz Bayern

Ein Kuchlbuch der Benediktinerabtei Seeon aus dem Jahr 1531 gewährt Einblicke in die Verpflegung der Mönche im 16. Jahrhundert
Ein Kuchlbuch der Benediktinerabtei Seeon aus dem Jahr 1531 gewährt Einblicke in die Verpflegung der Mönche im 16. Jahrhundert

Archive sind das Gedächtnis einer Gesellschaft und bewahren einmaliges Kulturgut für kommende Generationen. So dokumentieren die Staatlichen Archive Bayerns die Geschichte von der Karolingerzeit bis in die Gegenwart. Nun präsentiert das Bayerische Hauptstaatsarchiv in einer Ausstellung besonders wertvolle Stücke aus allen Teilen des Landes.

Die Goldene Bulle Kaiser Karls IV. aus dem Jahr 1356 zählt zu den Prachtstücken der Ausstellung
Die Goldene Bulle Kaiser Karls IV. aus dem Jahr 1356 zählt zu den Prachtstücken der Ausstellung

Das Bayerische Hauptstaatsarchiv präsentiert in der Ausstellung „Original! Pracht und Vielfalt aus den Staatlichen Archiven Bayerns“ besonders wertvolle Stücke aus allen Staatsarchiven im Freistaat. Bei der Eröffnung sagte Kunstminister Dr. Ludwig Spaenle: „Die Ausstellung zeigt die reichhaltige und in sich geschlossene Überlieferung unserer Staatlichen Archive in Bayern. Sie erhalten die historischen Quellen unserer über 1200-jährigen bayerischen Geschichte für die Nachwelt und die Wissenschaft.“

Kunstminister Dr. Ludwig Spaenle
Kunstminister Dr. Ludwig Spaenle

Der Minister betonte: „Bayern ist ein Kulturstaat. Seine kulturellen Schätze wollen wir schützen und bewahren. Die Archive im Freistaat leisten dazu einen maßgeblichen Beitrag.“ Er erklärte: Der Freistaat investiert erhebliche Mittel in seine Archive, deren Sanierung und Modernisierung, und unterstützt sie nachhaltig und zukunftsorientiert, beispielsweise bei der Entstehung eines Digitalen Archives. Die Archive stellen Bestände, die häufig genutzt werden, digital im Internet zur Verfügung und verbessern so den Komfort für die Benutzer deutlich. „Mit der Ausstellung ˏOriginal! Pracht und Vielfalt aus den Staatlichen Archiven Bayernsˋ machen die Archive ihre Bedeutung und Verdienste rund um den Erhalt des bayerischen Kulturgutes für die Öffentlichkeit sichtbar. Ich wünsche der Ausstellung die ihr gebührende Aufmerksamkeit und danke allen, die sich in den Archiven für die kulturelle Überlieferung unserer Geschichte engagieren“, so der Minister abschließend. 

Dieses Foto aus dem Jahr 1894 zeigt Queen Victoria von Großbritannien bei einer Ausfahrt in einer Maultierkutsche (Staatsarchiv Coburg, Bildsammlung)
Dieses Foto aus dem Jahr 1894 zeigt Queen Victoria von Großbritannien bei einer Ausfahrt in einer Maultierkutsche (Staatsarchiv Coburg, Bildsammlung)

Die Ausstellung im Bayerischen Hauptstaatsarchiv zeigt bis zum 5. Dezember 2017 rund 130 Archivalien aus allen Regionen Bayerns. Die Überlieferungen gehen bis in die Zeit Kaiser Karls des Großen zurück und umfassen vielfältige Dokumente von Urkunden zu Karten, Plakaten, Fotografien und Nachlässen.

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion