Jubiläumsjahr 2018 Gemeinsam die Zukunft Bayerns gestalten

Das Bürgergutachten 2030: Mit einem Klick ins Bild gelangen Sie direkt zur Anmeldung für die digitale Bürgerkonferenz
Das Bürgergutachten 2030: Mit einem Klick ins Bild gelangen Sie direkt zur Anmeldung für die digitale Bürgerkonferenz

Wo steht Bayern? Zum Jubiläumsjahr 2018 sind die Bürgerinnen und Bürger in Bayern dazu aufgerufen, sich mit dieser Frage auseinanderzusetzen. Im Dialog mit Ihnen will die bayerische Staatsregierung die Zukunft Bayerns gestalten. Machen Sie mit!

Im Jahr 2018 jähren sich zum einhundertsten Mal die Ausrufung des Freistaats Bayern und zum zweihundertsten Mal der Erlass der Verfassung von 1818. Die geplanten Jubiläumsfeierlichkeiten stehen unter dem Motto WIR FEIERN BAYERN und starten bereits im Herbst 2017. Das Programm fußt auf drei Säulen: Neben vielfältigen Wettbewerben und Mitmachaktionen und mehreren großen Jubiläumsveranstaltungen sollen bei einem Bürgergutachten alle Bürgerinnen und Bürger ihre Ideen für die Zukunft Bayerns einbringen können.

Bürgergutachten 2030

Der Weg zum Bürgergutachten 2030
Der Weg zum Bürgergutachten 2030

Das Bürgergutachten soll in einem dreistufigen Prozess entstehen. Zum Auftakt finden im Herbst 2017 acht regionale Bürgerkonferenzen in Ansbach, Bamberg, Memmingen, München sowie den Landkreisen Deggendorf, Garmisch-Partenkirchen, Neumarkt in der Oberpfalz und Rhön-Grabfeld statt. Insgesamt 240 Bürgerinnen und Bürger werden zufällig aus den Einwohnerregistern ausgewählt. Bei jeder Konferenz diskutieren dann 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer über die Zukunft ihrer Heimat Bayern.

In der zweiten Phase wird die Diskussion dann für alle Menschen in Bayern geöffnet. Ab Dezember 2017 haben Sie sechs Wochen lang die Möglichkeit Vorschläge zu gewichten, zu kommentieren und weiterzuentwickeln. Sie wollen mitmachen? Dann melden Sie sich bereits jetzt hier an.

Im Frühjahr 2018 wird das  Bürgergutachten 2030. BAYERN, DEINE ZUKUNFT beim Bürgergipfel in München vollendet. Die Bürgergutachterinnen und Bürgergutachter sowie ausgewählte Teilnehmerinnen und Teilnehmer der digitalen Phase beschließen, welche online eingebrachten Empfehlungen aufgenommen werden sollen. Sie verabschieden das Bürgergutachten und überreichen es Ministerpräsident Horst Seehofer.

Im Anschluss an den Bürgergipfel prüft und entscheidet die Bayerische Staatsregierung, welche Handlungsempfehlungen sie in der laufenden Amtsperiode anstoßen und in aktive Politik umsetzen kann. Die Resultate des Bürgergutachtens fließen zudem in die Fortentwicklung der Bayerischen Nachhaltigkeitsstrategie ein. Somit wirken die Ideen und Handlungsempfehlungen der Bürgergutachterinnen und Bürgergutachter als wichtige Wegweiser für die Zukunft über das Jubiläumsjahr hinaus.

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion