Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern Bayerische Museen entwickeln digitale Strategien

Museen können eigene Apps erstellen
Museen können eigene Apps erstellen

Ganzheitliche digitale Kommunikationsstrategien und Erstellung von eigenen Apps: Die Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern unterstützt Museen bei der Verbesserung ihres Auftritts im Netz. Das soll nun auch mit dem Projekt "Digitale Strategien für Museen" gelingen.

Die Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen hat ein neues Projekt ins Leben gerufen, das über einen Zeitraum von fünf Jahren die Aufstellung und Performance der bayerischen Museen im Netz verbessern soll. Im Fokus stehen die „digitalen Strategien“ der Gedächtniseinrichtungen und der Einsatz digitaler Medien bei Kommunikation und Vermittlung in Sammlungen bzw. Ausstellungen.

Im Rahmen des Projektes werden Voraussetzungen, Ziele, Plattformen und Instrumente, Nutzendimensionen, Erfolgskriterien, aber auch empfohlene Ressourcen und Kompetenzen zum erfolgreichen Betrieb einer klassischen Website und flankierender Instrumente wie Newsletter und Social Media untersucht. Im Dialog mit ausgewählten Einrichtungen soll nun im nächsten Schritt ein Grundlagen- und Anforderungsprofil für eine ganzheitliche Online-Strategie erarbeitet werden, das für möglichst viele Museen als Orientierung und Anleitung empfohlen werden kann.

Interessierte Museen wenden sich bitte an Dr. Christian Gries in der Landesstelle.

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion

Das bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus stellt auf seiner freizugänglichen Website eine Vorlesefunktion zur Verfügung. Beim Aktivieren dieser Funktion werden Inhalte und technische Cookies von dem Dienstanbieter Readspeaker geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an den Dienstanbieter übertragen.

Wenn Sie die Vorlesefunktion jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf „Vorlesefunktion aktivieren“.

Ihre Zustimmung zur Datenübertragung können Sie jederzeit während Ihrer Browser-Session widerrufen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Widerruf Ihrer Zustimmung zur Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung im Abschnitt „Vorlesefunktion“.

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilen, verwenden wir Cookies zur Nutzung unseres Webanalyse-Tools Matomo Analytics. Durch einen Klick auf den Button „Zustimmen“ erteilen Sie uns Ihre Einwilligung dahingehend, dass wir zu Analysezwecken Cookies (kleine Textdateien mit einer Gültigkeitsdauer von maximal zwei Jahren) setzen und die sich ergebenden Daten verarbeiten dürfen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in unserer Datenschutzerklärung widerrufen. Dort finden Sie auch weitere Informationen.