Kybele 2015 Deutsch-Türkischer Freundschaftspreis verliehen

Staatssekretär Georg Eisenreich (r.) verleiht den deutsch-türkischen Freundschaftspreis in der Kategorie Kultur an Erol Sander
Staatssekretär Georg Eisenreich (r.) verleiht den deutsch-türkischen Freundschaftspreis in der Kategorie Kultur an Erol Sander

Mit dem Deutsch-Türkischen Freundschaftspreis "Kybele 2015" wurden Persönlichkeiten ausgezeichnet, die sich um Integration und die deutsch-türkische Freundschaft besonders verdient gemacht haben. Die feierliche Preisverleihung fand in München im Museum Fünf Kontinente statt.

In der Eröffnungsrede lobte Staatssekretär Georg Eisenreich in Vertretung des Schirmherren, Ministerpräsident Horst Seehofer, die guten deutsch-türkischen Beziehungen, die sich im alltäglichen Miteinander zeigten. Mit Blick auf die Preisverleihung sagte er: "Der Anlass setzt ein Zeichen für die Freundschaft türkischer und deutscher Mitbürger sowie für die Partnerschaft unserer beiden Länder."

Brücken-Rolle zwischen deutscher und türkischer Kultur

Als "gute Wahl" bezeichnete Staatssekretär Georg Eisenreich in seiner Laudatio den Schauspieler Erol Sander, den die Jury für seine "Brücken-Rolle zwischen deutscher und türkischer Kultur" mit dem Kybele-Preis in der Sparte Kultur ehrte. Sander, in Istanbul geboren, war als Fünfjähriger nach München gekommen, wo er mit seiner Familie auch heute lebt. "Die verschiedenen Werte und Traditionen der beiden Länder sind für ihn kein Gegensatz, sie machen sie vielmehr interessant. Er versteht es, durch seine Arbeit Verständnis für die unterschiedliche Kultur und Mentalität zu wecken."

Der Bildungsstaatssekretär würdigte die kulturelle Dimension der deutsch-türkischen Freundschaft und die hohe Bedeutung von Bildung und Sprache für Integration und Völkerverständigung.

Preisträger 2015

Der Deutsch-Türkische Freundschaftspreis wird neben Bildung auch in den Kategorien Politik, Solidarität, Wirtschaft, Medien, Kultur und Sport verliehen. Die Preisträger 2015 sind:

  • Bundespräsident a.D. Christian Wulff (Ehrenpreis)
  • Tuğçe Albayrak (Ehrenpreis)
  • Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (Politik)
  • Literaturnobelpreisträger Orhan Pamuk (Medien)
  • Schauspieler Erol Sander (Kultur)
  • Boxweltmeister Firat Aslan (Sport)
  • Geschäftsführer Kadir Uğur (Wirtschaft)
  • Stadt Tarsus und Stadt Langen (Bildung)

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion