Auszeichnungen

Denkmalschutzmedaillen für besonderes Engagement im Denkmalschutz
Denkmalschutzmedaillen für besonderes Engagement im Denkmalschutz

Denkmalschutzmedaille

Der Bayerische Staatsminister für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst verleiht die Denkmalschutzmedaille an Personen oder Vereinigungen, die sich herausragende Verdienste um den Denkmalschutz, um die Sanierung von Baudenkmälern oder um die Erforschung oder Rettung von Bodendenkmälern erworben haben. Die Medaille wird in einer Stufe verliehen und jährlich vergeben.

Broschüren zur Denkmalschutzmedaille

Die Medaille besteht aus Silber: Auf der Vorderseite zeigt sie König Ludwig I. von Bayern, den Begründer der bayerischen Denkmalpflege; auf der Rückseite enthält sie die Inschrift "Für besondere Verdienste um den Denkmalschutz". Die Medaille ist kein Orden und auch kein Ehrenzeichen, sie ist nicht zum Tragen in der Öffentlichkeit bestimmt. Sie wird zusammen mit einer Urkunde verliehen.
 

Denkmalpreis der Hypo-Kulturstiftung

Der mit 50.000 Euro dotierte Denkmalpreis der Hypo-Kulturstiftung wird seit 1986 jährlich verliehen. Damit werden Eigentümer ausgezeichnet, die in beispielhafter Weise Baudenkmäler in Bayern erhalten haben. So wird versucht, die Eigentümerinitiative zu stimulieren, die in der praktischen Denkmalpflege von besonders großer Bedeutung ist.
 

Bayerischer Denkmalpflegepreis der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau

Der Bayerische Denkmalpflegepreis der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau wird in zwei Kategorien (öffentliche und private Bauwerke) ausgelobt und ist in der Kategorie "Private Bauwerke" mit 10.000 Euro dotiert. Er wurde 2008 erstmals verliehen und wird alle zwei Jahre vergeben.

Daneben gibt es weitere Auszeichnungen zur Denkmalpflege in Bayern auf regionaler und kommunaler Ebene.

Vorlese-Funktion