Bildende Kunst in Bayern

Student an der Nürnberger Akademie der Bildenden Künste
Student an der Nürnberger Akademie der Bildenden Künste

Das Schaffen der Bildenden Künstler reicht von der Malerei, Bildhauerei, Graphik bis hin zur Fotographie, der Installations- und Videokunst sowie anderen zeitgenössischen Ausdrucksformen.  

Der Freistaat Bayern unterstützt die Bildenden Künste in vielfältiger Form. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in der Ausbildung und Förderung des künstlerischen Nachwuchses. Die beiden Akademien der Bildenden Künste in München und Nürnberg bilden Studierende in unterschiedlichen Fächern wie der freien oder der angewandten Kunst, der Innenarchitektur oder der Kunsterziehung aus. Maßnahmen staatlicher Nachwuchsförderung sind beispielsweise der Bayerische Kunstförderpreis, der jährlich an bis zu fünf bildende Künstlerinnen und Künstler verliehen wird, verschiedene Auslandsstipendien oder die sogenannte "Debütantenförderung" (Katalogförderung für freischaffende Künstler).  

Neben diesen Programmen bestehen Fördermaßnahmen für Künstler unabhängig von deren Alter. Hierzu gehören v. a. das Ankaufsprogramm und das Atelierförderprogramm. Ein wichtiges Anliegen der Kulturpolitik ist ein lebendiges Ausstellungswesen im ganzen Land. Deshalb unterstützt der Freistaat Bayern Ausstellungen vor allem der örtlichen Kunstvereine, der Berufsverbände und Kommunen. Auch für Künstlerinnen und Künstler in schwierigen Situationen gibt es staatliche Unterstützung. So leistet Bayern einen Beitrag zum Fonds Deutsche Künstlerhilfe oder gewährt den Bayerischen Ehrensold.

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion