Bibliotheken in Bayern

Treppenhaus der Bayerischen Staatsbibliothek München
Treppenhaus der Bayerischen Staatsbibliothek München

Der Medienbestand in unseren Bibliotheken ist von hoher kultureller und wissenschaftlicher Bedeutung für den Freistaat Bayern und ein wichtiger Beitrag zur geistigen, gesellschaftlichen und kulturellen Entwicklung ebenso wie zu der heutigen herausragenden Stellung Bayerns in Wissenschaft, Forschung, Technik und Wirtschaft.  

Die Bayerische Staatsbibliothek ist eine der bedeutendsten europäischen Universalbibliotheken und genießt als internationale Forschungsbibliothek Weltrang. Als Schatzhaus des kulturellen Erbes, multimedialer Informationsdienstleister für die Wissenschaft und innovative Kraft im Bereich digitaler Dienste ist die Bayerische Staatsbibliothek national und international eine der ersten Adressen für Forschende, Studierende und Informationssuchende allgemein. Gemeinsam mit der Staatsbibliothek zu Berlin und der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt und Leipzig bildet sie die virtuelle Nationalbibliothek Deutschlands. Sie ist die zentrale Landes- und Archivbibliothek des Freistaates Bayern. Mit knapp 10 Millionen Bänden, rund 55.000 laufenden Zeitschriften in gedruckter und elektronischer Form und über 93.000 Handschriften gehört die Bayerische Staatsbibliothek zu den bedeutendsten Wissenszentren der Welt. Jahr für Jahr kommen circa 150.000 Bände hinzu, die systematisch nach wissenschaftlichen Kriterien ausgewählt und erschlossen werden.  

Kostbarste Handschriften, seltene Drucke und umfassend ausgebaute Sondersammlungen aus einem jahrtausendealten kulturellen Erbe charakterisieren das einzigartige Bestandsprofil der Bibliothek. Gleichzeitig stellt sich die Bibliothek den Herausforderungen der Zukunft: Sie baut ihre digitalen und internetbasierten Angebote und Dienste konsequent aus, beispielsweise im Bereich elektronischer Zeitschriften, der Massendigitalisierung ihrer Bestände und der Entwicklung zukunftweisender Digitalisierungstechnologien.  

2008 feierte die Bayerische Staatsbibliothek ihr 450-jähriges Jubiläum mit einem umfangreichen Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm. Im selben Jahr wurde sie als Bibliothek des Jahres ausgezeichnet.  

Die Bibliotheksakademie Bayern ist verantwortlich für die bibliothekarische Aus- und Fortbildung in Bayern. Hier werden auch die Anwärterinnen und Anwärter bzw. Referendarinnen und Referendare der Bundesländer Baden-Württemberg, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Schleswig-Holstein sowie der Bibliothek des Deutschen Bundestags und der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Berlin ausgebildet. Die Bibliotheksakademie Bayern ist Prüfungsamt für alle Qualifikationsebenen. Zuständig für die bayernweite Fortbildung, stellt sie den Fortbildungsbedarf der wissenschaftlichen Bibliotheken fest, entwickelt geeignete Fortbildungskonzepte, organisiert Fortbildungsveranstaltungen und kooperiert dabei mit anderen Anbietern. Ferner führt die Bibliotheksakademie Bayern die bibliotheksfachlichen Maßnahmen im Rahmen der modularen Qualifizierung durch.

Die bayerische Bibliothekslandschaft umfasst außerdem die regionalen staatlichen Bibliotheken, die Bibliotheken der Universitäten und Fachhochschulen sowie zahlreiche öffentliche Bibliotheken in kommunaler und kirchlicher Trägerschaft und Spezialbibliotheken und Bibliotheken privater Träger. Der Bibliotheksverbund Bayern (BVB) ist der regionale Zusammenschluss von über 135 Bibliotheken unterschiedlicher Größenordnungen und Fachorientierungen in Bayern. Zum Verbund gehören die Bayerische Staatsbibliothek, die Universitäts- und Fachhochschulbibliotheken, die regionalen staatlichen Bibliotheken sowie eine Vielzahl weiterer Bibliotheken in Bayern.  

Über die Staatliche Landesfachstelle fördert der Freistaat Bayern den Aufbau und die Entwicklung der öffentlichen Bibliotheken in allen Landesteilen im Sinne des Landesentwicklungsprogramms. Die staatliche Förderung erfolgt durch finanzielle Unterstützung und fachliche Beratungsangebote. Darüber hinaus berät sie die Schulen in Bayern in Fragen der Schulbibliotheksarbeit. Die Landesfachstelle ist Impulsgeber und Begleiter der Bibliotheken bei ihrer Entwicklung hin zu modernen und innovativen Bildungs- und Kultureinrichtungen, attraktiven Kommunikationsorten und qualifizierten Informationsanbietern. Sie engagiert sich für öffentliche Bibliotheken, indem sie die Aufmerksamkeit von Öffentlichkeit und Medien auf deren Leistungen und Angebote richtet.  

Sinnvolle Aufgabenverteilung und Zusammenarbeit zeichnen die bayerischen Bibliotheken aus. Links zu Bibliotheken aller Art finden Sie auf den Seiten der Bayerischen Staatsbibliothek.

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion