Table of Contents Table of Contents
Previous Page  9 / 32 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 9 / 32 Next Page
Page Background

Die Kinder freuen sich, wenn sich ihre

Eltern dafür interessieren, was in der

Schule passiert, und wenn zwischen

den Eltern ein gutes Klima herrscht.

Martina Blöbaum

Klassenelternsprecherin

Möglichkeit dafür ist die Klassen-

elternversammlung. Hier treffen

sich die Eltern der Schüler einer

Klasse und tauschen sich unterein-

ander und mit der Lehrkraft über

Themen aus, die in Unterricht und

Erziehung von allgemeinem Inte-

resse für die Eltern sind.

Martina

Blöbaum

, Klassen-

elternsprecherin

in der dritten

Klasse an der

Grundschule

der Vielfalt

und Toleranz

in Regensburg,

berichtet: „Mir ist es wichtig, dass

man die Gemeinschaft in der

Klasse und auch unter den Eltern

stärkt. Wir versuchen deshalb

Plattformen zu schaffen, damit

sich die Eltern der Klasse besser

kennenlernen. So haben wir zum

Beispiel Eltern-Schüler-Lehrer-

Treffen eingeführt – nicht nur in

der Schule, sondern auch einmal

außerhalb. Wir sind mittlerweile

eine richtige Gemeinschaft ge-

worden und es sind sogar Freund-

schaften zwischen den Eltern

entstanden.“

Das hat auch positive Auswirkun-

gen auf die Schüler: „Die Kinder

freuen sich, wenn sich ihre Eltern

dafür interessieren, was in der

Schule passiert, und wenn zwi-

schen den Eltern ein gutes Klima

herrscht“, ergänzt Blöbaum.

Elternbeirat

Im Elternbeirat wirken die Eltern

aktiv am Schulgeschehen mit und

tragen zu einer kontinuierlichen

Schulentwicklung bei. „Bei uns

kann jedes Mitglied seine Ideen

und auch Rückmeldungen, die es

von anderen Eltern gehört hat,

vorbringen. Wir machen dazu bei

LESE-TIPP

Schule und Familie. Verantwortung

gemeinsam wahrnehmen

Gemeinsam mit den Elternverbänden hat

das bayerische Kultusministerium eine

Handreichung herausgegeben, in der die

Rechte und Pflichten von Eltern und

Elternvertretern zusammengefasst

werden. Sie unterstützt vor allem die

vielen ehrenamtlichen Elternvertreter an

den bayerischen Schulen in ihrer

pädagogisch wertvollen Arbeit.

Hier kostenfrei bestellen oder

herunterladen unter

www.bestellen.bayern.de

jeder Sitzung zu Beginn ein soge-

nanntes ‚Blitzlicht‘, bei dem jeder

seine Gedanken äußern kann“,

erklärt Iris Hess.

Der Elternbeirat ist die Vertretung

der Erziehungsberechtigten der

Schülerinnen und Schüler sowie

der früheren Erziehungsberechtig-

ten volljähriger Schüler einer

Schule. Er wird von den Eltern

gewählt und wirkt mit in Angele-

genheiten, die für die Schule von

allgemeiner Bedeutung sind.

Um neue Mitstreiter zu gewinnen,

lassen sich die Elternbeiräte einiges

einfallen, erzählt Hess: „Bei uns

bekommen die Eltern ein Willkom-

mensschreiben, in dem wir unsere

Aufgaben und Möglichkeiten be-

schreiben. Viele kommen mit der

Erwartung: Elternarbeit ist nur

Catering bei den Schulfesten. Aber

das ist in keinem Fall so. Wir wollen

die Schule auf ganz verschiedenen

Wegen voranbringen. So haben wir

zum Beispiel das Coaching

Schule aktiv mitgestalten – So können sich Eltern engagieren

| Schule & wir | 9