Table of Contents Table of Contents
Previous Page  3 / 24 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 3 / 24 Next Page
Page Background

Die Sicherheit auf dem Schulweg gehört zu den

wiederkehrenden Themen in S&W. Dafür erhielt

die Redaktion 1979 den Christophorus-Preis.

Schulrecht

auch für Lai–

en verständ–

lich machen

~

-das ist eine

wichtige Auf–

gabevon

S&W. Inje–

dem Heft

werden strit–

tige Fälle aus

,-

Schul-

; erklärt.

Crüß Cott,

liebe Eltern unserer

ABC-Schützen

Eine Zeitschrift stellt sich Ihnen

vor.

Z

um ersten Mal halten Sie hier

eine Ausgabe von SCHULE & ·

WIR in Händen. Was ist, was

will diese Zeitschrift?

c;cHULE & WIR ist ein Bera–

;~ ~s-

und Informationsblatt des

l..,._oayerischen Kultusministeriums .

Es wird eigens für Familien mit

Schulkindern in Bayern heraus–

gegeben . Weil Sie, liebe Eltern,

nun zu diesem Kreis gehören,

darum kommt SCHULE & WIR

auch zu Ihnen . Viermal im Jahr

wird Ihr Kind diese Zeitschrift

von der Schule mit nach Hause

bringen. Und zwar kostenlos.

Schon acht Jahre lang begleitet

SCHULE

&

WIR die bayerischen

Familien aufden Bildungswegen,

berät sie in Erziehungsfragen,

gibt Tips für den Schulalltag und

die Gesundheit. Wie bunt die Pa–

lette ist, zeigen Ihnen die Streif–

lichter auf diesen Seiten . Auch

Ihnen will diese Zeitschrift in den

kommenden Jahren gute Dienste

tun . Denn seit Sie selbst zur

Schule gingen, hat sich viel ver-

ändert in der Bildungslandschaft

Damals gab es noch keine

"Mengenlehre" und keinen "qua–

lifizierenden

Hauptschulab–

schluß", kein "Schulforum" und

keine

"Kollegstufe",

keine

"ASchO" und kein "BAFöG" .

Auch eine ganze Reihe neuer

Schultypen sind inzwischen ent–

standen . SCHULE & WIR stellt

sie Ihnen vor, zeigt, wer sie besu–

chen kann, wohin sie führen .

Und das Besondere: SCHULE &

WIR ist zwar amtlich, spricht

aber kein Amtsdeutsch, sondern

eine Sprache, die jeder versteht.

Hier noch ein Tip: Sammeln

Sie alle Hefte! Wenn später Fra–

gen und Probleme auftreten, an

die Sie heute noch gar nicht den–

ken, dann haben Sie einen zuver–

lässigen Ratgeber zur Hand . Soll–

ten Sie einmal ein ganz persönli–

ches Schulproblem haben, schrei–

ben Sie bitte an unsere Redaktion

im Kultusministerium. Wir beant–

worten jede Anfrage. Die Adres–

se finden Sie auf Seite 2 unten.

LEHRE

Keine Angstvor

neuen Fächern.

S&W erklärt den Eitern,

worum es geht

Gewogen und zu schwer

befunden: Die Schulta–

schen unserer Kinder. Ein

Bericht in S&W 3/1976.

Mit der "Leseuhr" versucht man, Legasthenie zu be–

kämpfen. S&W ging in Heft 5/1974 ausführlich auf diese

Lernstörung ein.

Gesundheit und Schulerfolg hängen eng zusammen.

Darum gibt es in S&W auch medizinische Themen. ln

Heft 1/1974 ging es z. B. um Sehstörungen bei Kindern.

lllJSiitJNI~'I,

Auf der S&W-Leserbriefseite werden Schulfragen

beantwortet, mit denen Eitern nicht zurechtkommen.

3