Table of Contents Table of Contents
Previous Page  13 / 20 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 13 / 20 Next Page
Page Background

13

1 070

1 330

1 330

1 160

1 520

1 620

1 290

920

0

200

400

600

800

1000

1200

1400

1600

1800

2016

2020

2025

2030

Lehrkräfte (Grundschullehrkräfte und Fachlehrer)

Jahr

Jährliches Angebot

an Absolventen

aus dem laufenden

Prüfungsjahrgang

1

Jährlicher Bedarf an

Berufseintritten im

staatlichen und nicht-

staatlichen Schulbereich

(unbefristete Beschäfti-

gungsmöglichkeiten

)

An den

Grundschulen

konnten im Jahr 2016 rund 1 520 Lehrkräfte (einschließlich Fachleh-

rern) eingestellt werden. Sollte der Zugang von Kindern mit Fluchthintergrund weiterhin über-

durchschnittlich hoch ausfallen, wird auch in den nächsten Jahren ein hoher Bedarf an Be-

rufseintritten bestehen. Gegen Ende dieses Jahrzehnts und zu Beginn der 20er-Jahre werden

die Einstellungszahlen vergleichsweise stabil bei rund 1 600 liegen. Anschließend wird bis

zum Prognosehorizont im Jahr 2030 ein kontinuierlicher Rückgang auf etwa 920 Einstellun-

gen erwartet.

Der Bedarf an

Fachlehrern

ist in den genannten Zahlen enthalten; er beläuft sich derzeit auf

rund fünf Prozent.

1

Im Jahr 2016 lagen zusätzlich 510 Bewerbungen von der Warteliste bzw. sonstige Bewerbungen vor.

Diese wurden jedoch nur zum Teil aufrecht erhalten.

Grafik 3: Grundschule

Im staatlichen Bereich war für Absolventen des Lehramts an Grundschulen (einschließlich

Bewerbern von der Warteliste) im Jahr 2016 erstmals seit langer Zeit Volleinstellung zu ver-

zeichnen, im Jahr zuvor lag die Einstellungsquote bei 89 %.

Vor allem der für die Grundschule prognostizierte Schülerzahlanstieg sowie der geplante

Ausbau der Ganztagsgrundschulen sind ausschlaggebend dafür, dass es auch in den kom-

menden Jahren eine hohe Anzahl unbefristeter Beschäftigungsmöglichkeiten geben wird. Da

die Warteliste bereits nahezu vollständig abgebaut ist, wird es den Ergebnissen der Modell-

rechnung zufolge bis in die 20er-Jahre zu Bewerberengpässen kommen.

Im Hinblick auf die

Bedarfssituation bis zur Mitte des nächsten Jahrzehnts sollten die derzeitigen Studien-

anfängerzahlen für das Lehramt an Grundschulen in den kommenden Jahren keines-

falls zurückgehen.