Table of Contents Table of Contents
Previous Page  253 / 641 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 253 / 641 Next Page
Page Background

241

15. Leistungsbewertung im inklusiven Umfeld

Zusammenfassung:

Inklusive Beschulung verlangt auch veränderte Möglichkeiten der Leistungsbeurteilung. In

diesem Kapitel werden zunächst die Möglichkeiten der Leistungsbewertung bei inklusiver

Unterrichtung nach einem

Lehrplan der Regelschule

, insbesondere die des Nachteilsaus-

gleichs und die der

Notenbefreiung

, erörtert.

Im Förderschwerpunkt Lernen reformiert der neue „

Rahmenlehrplan für den Förder-

schwerpunkt Lernen

“, der bereits ab dem Schuljahr 2012/13 fakultativ angewendet werden

kann, die Leistungsbewertung und -beurteilung in diesem Förderschwerpunkt auf grundle-

gende Weise. Er vollzieht einen Richtungswechsel von der Notenbeurteilung hin zur indivi-

duellen, kompetenzorientierten Verbalbeurteilung, der nun die individuelle Lernausgangslage

und Kompetenzentwicklung als Bewertungsmaßstab zugrunde liegen. In der Umsetzung

bedeutet dies, dass eine Bewertung in Ziffernnoten, die ein bestimmtes auf die Jahrgangs-

stufe bezogenes Leistungsniveau feststellt, vom Grundsatz her aufgegeben wird. Stattdes-

sen wird zu verbalen Bewertungen des individuellen Lernfortschritts übergegangen. Unter

bestimmten Umständen kann die Beurteilung an der Förderschule in sechs Stufen durch

zusammenfassende Beschreibungen erfolgen. Diese stellt eine Bewertung des ausgeschöpf-

ten individuellen Leistungspotentials des einzelnen Schülers dar.

Abschließend wird noch auf die Bestimmungen zur Leistungsbewertung im Förderschwer-

punkt geistige Entwicklung eingegangen.

Einführung

Die mit den inklusiven Veränderungen einhergehende Änderung des Bayerischen Erzie-

hungs- und Unterrichtsgesetzes (BayEUG) 2011 sowie der Schulordnung für Volksschulen

zur sonderpädagogischen Förderung (VSO-F), die zum 01. August 2012 in Kraft trat, erfor-

dern auch für den Bereich der Leistungsbewertung und -beurteilung ein grundlegendes

Überdenken der bisherigen Vorgehensweise. Zusätzlich wurde zum 01.08.2015 die Imple-

mentierung eines neuen Lehrplans für den Förderschwerpunkt Lernen, des sogenannten

„Rahmenlehrplans für den Förderschwerpunkt Lernen“ abgeschlossen, der bereits ab dem