Table of Contents Table of Contents
Previous Page  7 / 36 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 7 / 36 Next Page
Page Background

7

Die Verschiedenheit der Kinder ist groß. Einige kommen mit Be­

sonderheiten in die Schule, die den Schulbesuch wesentlich

beeinflussen und besondere Maßnahmen erfordern.

Welcher Begriff für die Beschreibung der Besonderheit eines Kin-

des verwendet wird, hängt davon ab, in welchem System man sich

befindet. Im

schulischen System

wird von

Förderbedarf

gespro-

chen. Förderbedarf besteht, wenn ein Kind aufgrund seiner Beein-

trächtigungen im körperlichen, kognitiven oder emotionalen/seelischen Bereich zusätzliche Unterstützung für die Bewältigung

seiner schulischen Aufgaben benötigt. Der Förderbedarf eines

Kindes wird durch Maßnahmen der allgemeinen Schule gedeckt.

Benötigt ein Kind aufgrund von Beeinträchtigungen seiner Ent-

wicklungs-, Lern- und Bildungsmöglichkeiten eine spezifische

Unterstützung (z.B. sonderpädagogische Beratung der Lehrkräfte,

spezifische Fördermaßnahmen), um an Unterricht und Schulleben

teilhaben und Bildungsziele erreichen zu können, so ist

sonder­

pädagogischer Förderbedarf

zu vermuten. Dieser wird mithilfe

gezielter sonderpädagogischer Diagnostik festgestellt.

Das

System des Sozialrechts

verwendet den Begriff

Behin­

derung

. Eine Behinderung kann körperlicher, geistiger oder

seelischer Art sein. Das Sozialrecht ist maßgeblich bei einer

Unterstützung durch die Eingliederungshilfe der Bezirke und

Jugendämter (z. B. in Form von Schulbegleitung; s. dazu S. 23).

Die Informationen in dieser Broschüre betreffen das schulische

System. Es geht um Kinder mit sonderpädagogischem Förder­

bedarf. In diesem Zusammenhang ist zu beachten, dass ein Kind mit

einer Behinderung im Sinne des Sozialrechts meist auch sonder-

pädagogischen Förderbedarf hat (z.B. ein gehörloses Kind). Um­

gekehrt jedoch ist nicht jedes Kind mit sonderpädagogischem

Förderbedarf behindert im Sinne des Sozialrechts (z.B. ein Kind

mit sonderpädagogischem Förderbedarf im Förderschwerpunkt

Lernen). Ebenso ist festzustellen, dass nicht jeder Förderbedarf

in der Schule ein sonderpädagogischer Förderbedarf ist.

Für die Beschreibung von Kindern, die besondere Unterstützung

brauchen, werden verschiedene Begriffe verwendet. Das Sozial-

recht spricht von

Behinderung, der schulische Bereich von

sonderpädagogischem Förderbedarf.

Behinderung, Förderbedarf oder

sonderpädagogischer Förderbedarf?