Table of Contents Table of Contents
Previous Page  10 / 36 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 10 / 36 Next Page
Page Background

10

Welchen Förderbedarf hat mein Kind?

Wenn ein Kind spezielle pädagogische Unterstützung benötigt,

um schulische Ziele zu erreichen, stellen sich viele Fragen:

Was braucht mein Kind für einen erfolgreichen Schulbesuch?

Wie kann es gut lernen?

Wie kann seine persönliche Entwicklung gefördert werden?

Wer kann meinem Kind noch helfen und welche Voraussetzun-

gen sind vor Ort erforderlich und möglich?

Welche zusätzlichen technischen Hilfen und besonderen Lern-

materialien werden benötigt?

Für die Beantwortung dieser Fragen ist es wichtig zu klären,

worin genau der Förderbedarf Ihres Kindes besteht und ob es

sich um einen

sonderpädagogischen Förderbedarf

handelt.

Dies übernimmt im schulischen Bereich insbesondere der

Mobile Sonderpädagogische Dienst (MSD)

eines Förderzen-

trums: Lehrkräfte der Sonderpädagogik führen Testverfahren

durch, beraten Sie als Eltern auf Grundlage der Ergebnisse und

stehen Ihnen für Fragen zur Verfügung. Unter Umständen liegen

auch bereits gutachterliche Stellungnahmen der

Mobilen

Sonderpädagogischen Hilfe (MSH)

aus der Vorschulzeit vor,

die ebenfalls herangezogen werden.

Die Ergebnisse dieser sonderpädagogischen Diagnostik werden

für die Grundschule in einem

Förderdiagnostischen Bericht

und

für die Förderschule in einem

Sonderpädagogischen Gutachten

festgehalten. Der Förderdiagnostische Bericht dient nicht dazu, das

Kind einer bestimmten Schule zuzuordnen, sondern seine Förder-

bedürfnisse zu formulieren. Das Ziel ist, Ihr Kind so gut wie möglich

zu unterstützen. Die Feststellung des sonderpädagogischen För-

derbedarfs eines Kindes ist Voraussetzung für den Besuch einer

Förderschule.

Für eine bestmögliche Förderung in der Schule ist es wichtig

zu wissen, worin Ihr Kind welche Unterstützung benötigt. Lehr-

kräfte für Sonderpädagogik, insbesondere der

Mobile Sonder­

pädagogische Dienst (MSD) eines Förderzentrums, diagnosti-

zieren den Förderbedarf bzw. den

sonderpädagogischen

Förderbedarf Ihres Kindes und erstellen ggf. einen

Förder­

diagnostischen Bericht oder ein

Sonderpädagogisches Gut-

achten.