Table of Contents Table of Contents
Previous Page  8 / 20 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 8 / 20 Next Page
Page Background

8

Das Bayerisch-Französische Hochschulzentrum (BFHZ) hat als regionale Schnittstelle den Auftrag,

die deutsch-französische Zusammenarbeit in Hochschule und Forschung zu intensivieren. Die

Geschäftsstelle des BFHZ befindet sich an der Technischen Universität München (TUM). Die Tätig-

keitsbereiche des BFHZ umfassen sowohl die spezifische Beratung für Forscher, Hochschulen und

Studierende sowie verschiedene Förderprogramme und die Durchführung von Veranstaltungen im

deutsch-französischen Kontext, insbesondere Sommeruniversitäten.

Förderprogramm des BFHZ für Wissenschaftler und die bayerischen Hochschulen:

Anschubfinanzierung von Kooperationen in der Forschung und der Lehre zur Förderung der

Mobilität:

Gefördert werden deutsch-französische Kooperationsvorhaben mit Beteiligung bayerischer

Hochschulen. Dies gilt sowohl für Aufenthalte in Frankreich als auch für Aufenthalte der französischen

Partner in Bayern. Unterstützt werden insbesondere gemeinsame Forschungsvorhaben zweier (oder

mehr) Lehrstühle, Dozentenaustausch, Konzeption gemeinsamer Lehrveranstaltungen, Seminare

zweier Forschungsgruppen oder Lehrstühle, Koordinationstreffen und Projekte binationaler Studenten-

gruppen.

Die Förderung beinhaltet Mobilitätsbeihilfen für die Projektleiter sowie für Post-Docs und Doktoranden.

Die Dauerausschreibung – mit Antragsschluss am 15. April und 15. November – richtet sich an alle

Disziplinen und ist themenoffen. Eilanträge sind möglich.

BFHZ: Bayerisch-Französisches Hochschulzentrum

BAYERISCH FRANZÖSISCHES

HOCHSCHULZENTRUM

CENTRE DE COOPÉRATION

UNIVERSITAIRE FRANCO BAVAROIS