Lernen kreativ: Ideen für Schule und Unterricht

Mehrere Schüler im Klassenzimmer tuschelnd


Ob Nützliches für den Unterricht oder für das Lernen, ob Ideen für das Engagement im Schulleben oder das Erwerben von Qualifikationen für das Leben in und nach der Schule: Die Rubrik "Rund um Schule" bietet wissenswerte Neuigkeiten, die den Lebensraum Schule betreffen.
Auch Einblicke in das bildungspolitische Geschehen lassen sich hier finden – denn wer über Schule und Bildung Bescheid wissen will, braucht Informationen aus erster Hand.

Mit unserem Newsletter informieren wir Eltern regelmäßig über die neu eingestellten Inhalte. Sie können ihn hier bestellen.

Jugend forscht 2013: Bayerische Teilnehmer holten Triple im Bundeswettbewerb

Adrian Bali - einer der bayerischen Gewinner

Drei von zehn Bundessiegen: Im Bundeswettbewerb "Jugend forscht" haben die bayerischen Teilnehmer glänzend abgeschnitten. Alle neun Projekte, die im Bundeswettbewerb 2013 angetreten waren, wurden mit Preisen ausgezeichnet. Das herausragende Gesamtergebnis wurde überdies gekrönt mit drei Bundessiegern aus Bayern.

Verwaltungspersonal: 130 zusätzliche Stellen an Grund- und Mittelschulen

Freier Bürostuhl

130 zusätzliche Stellen für Verwaltungsangestellte werden zum kommenden Schuljahr die Schulleitungen an den Grund- und Mittelschulen unterstützen. Um eine bedarfsgerechte Verteilung zu gewährleisten, wurden auch die Richtlinien für die Zuteilung überarbeitet.

Realschule Murnau: Kultusminister setzt Spatenstich für den Neubau

Spatenstich mit (v.l.) Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle, Landrat Harald Kühn, Bürgermeister Dr. Michael Rapp und Schulleiter Ralf Havelka sowie junge Musikanten des Schulorchesters

In Murnau setzte Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle den Spatenstich für den Neubau der Staatlichen Realschule. Rund 21 Millionen Euro soll das neue Prestigeprojekt kosten. „Mit dieser Modellschule knüpfen wir das Netz der regionalen Bildungsangebote noch enger“, so der Minister.

52. Mathematik-Olympiade: Bayerische Schüler sehr erfolgreich im Bundesfinale

Bayerisches Team der Mathematik-Olympiade 2013

192 Schülerinnen und Schüler aus 16 Bundesländern hatten sich für das Bundesfinale der Mathematik-Olympiade qualifiziert. Mit einer Goldmedaille, acht Silbermedaillen, einer Bronzemedaille und einem Anerkennungspreis holte das bayerische Team in Hamburg so viele Auszeichnungen wie keine andere Mannschaft.

lernreich 2.0: 46 Schulen sind bei Modellversuch dabei

Schüler arbeiten am Computer

Üben und Feedback digital: Das Modellprojekt lernreich 2.0 will mit digitalen Medien Schülerinnen und Schüler im selbstständigen Lernen unterstützen. Kultusstaatssekretär Bernd Sibler hat deshalb beim Auftakt mit Vertretern der Schulen und der Wissenschaft das Potenzial von E-Learning in Schule und Unterricht diskutiert.

Mittelstandsbarometer 2013: Unternehmen mit bayerischer Bildungspolitik sehr zufrieden

Bayerische Schülerinnen

In keinem anderen Bundesland sind die mittelständischen Unternehmen so zufrieden mit der Bildungspolitik wie in Bayern. Dies ergab das Mittelstandsbarometer 2013, zu dem bundesweit rund 3.000 Unternehmen befragt wurden.

Ein Fest für das Theater: Die Theatertage der Realschulen finden in Füssen statt

Die Eigenproduktion <i>Immer dieses Theater</i> der Realschule Füssen

Theater ist Verführung: Zum 29. Mal hoben sich die Vorhänge für die Theatertage der bayerischen Realschulen. Gastgeberin dieses Jahr: die Johann-Jakob-Herkomer Realschule in Füssen. Mit Witz und Charme eröffneten die Schüler die Veranstaltung.

Spiel der Könige: Schüler begeistern bei Deutschen Schulschachmeisterschaften in Schönberg

Schülerin beim Schachspiel

Mehrere Tage lang wurden in Schönberg im Bayerischen Wald Damen getauscht, Pferde geschlagen und Bauern geopfert. Was dramatisch klingt, lässt sich einfach erklären: Die örtliche Dietrich-Bonhoeffer-Schule richtete die Deutschen Schulschachmeisterschaften der Haupt-, Mittel- und Realschulen aus.

Expertentagung: Wege zur Inklusion an beruflichen Schulen beleuchtet

Blick ins Publikum

Inklusive Schullandschaft – auch eine Aufgabe an den beruflichen Schulen. Eine Expertentagung im Kontext des Modellversuchs „Inklusive berufliche Bildung in Bayern“ befasste sich im April 2013 länderübergreifend mit den vielseitigen Aspekten dieses Themas. Staatssekretär Bernd Sibler hielt das Impulsreferat.

Übertrittsempfehlung: Für Eltern eine wichtige Grundlage und Hilfe für die Schulwahl

2 Schülerinnen und Lehrerin

Rund 107.000 Grundschüler bekommen in diesem Schuljahr von ihren Lehrkräften eine Übertrittsempfehlung. Die Übertrittsphase wird dabei durch die Befragung von Eltern und Lehrkräften auch 2013 eng begleitet. Die jüngste Erhebung im Frühjahr 2012 bestätigte die Akzeptanz der Übertrittsempfehlung durch die Grundschullehrkräfte ausdrücklich: Vier Fünftel der Eltern halten eine Übertrittsempfehlung für alle Schülerinnen und Schüler für sinnvoll.

Vorlese-Funktion

Das bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus stellt auf seiner freizugänglichen Website eine Vorlesefunktion zur Verfügung. Beim Aktivieren dieser Funktion werden Inhalte und technische Cookies von dem Dienstanbieter Readspeaker geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an den Dienstanbieter übertragen.

Wenn Sie die Vorlesefunktion jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf „Vorlesefunktion aktivieren“.

Ihre Zustimmung zur Datenübertragung können Sie jederzeit während Ihrer Browser-Session widerrufen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Widerruf Ihrer Zustimmung zur Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung im Abschnitt „Vorlesefunktion“.

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilen, verwenden wir Cookies zur Nutzung unseres Webanalyse-Tools Matomo Analytics. Durch einen Klick auf den Button „Zustimmen“ erteilen Sie uns Ihre Einwilligung dahingehend, dass wir zu Analysezwecken Cookies (kleine Textdateien mit einer Gültigkeitsdauer von maximal zwei Jahren) setzen und die sich ergebenden Daten verarbeiten dürfen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in unserer Datenschutzerklärung widerrufen. Dort finden Sie auch weitere Informationen.