Lernen kreativ: Ideen für Schule und Unterricht

Mehrere Schüler im Klassenzimmer tuschelnd


Ob Nützliches für den Unterricht oder für das Lernen, ob Ideen für das Engagement im Schulleben oder das Erwerben von Qualifikationen für das Leben in und nach der Schule: Die Rubrik "Rund um Schule" bietet wissenswerte Neuigkeiten, die den Lebensraum Schule betreffen.
Auch Einblicke in das bildungspolitische Geschehen lassen sich hier finden – denn wer über Schule und Bildung Bescheid wissen will, braucht Informationen aus erster Hand.

Mit unserem Newsletter informieren wir Eltern regelmäßig über die neu eingestellten Inhalte. Sie können ihn hier bestellen.

Bildungsregionen in Bayern: Auch der Landkreis Dingolfing-Landau ist jetzt dabei

Logo Bildungsregion Dingolfing-Landau

Der Landkreis Dingolfing-Landau macht sich auf den Weg, seine Bildungsangebote noch enger zu vernetzen und zur Bildungsregion zu werden. Am 4. Februar 2013 fand in der Stadthalle Dingolfing das erste Dialogforum statt. Über 250 Teilnehmer waren dabei. Staatssekretär Bernd Sibler erläuterte das Konzept.

Kein Raum für Missbrauch: Bundeskampagne kämpft für den Schutz von Kindern

Das Symbol der Kampagne soll ein Zeichen von Schutz, aber auch ein Warnsignal sein

Signale wahrnehmen, sensibel reagieren: Ein wichtiges Anliegen an Lehrkräfte ist der richtige Umgang mit dem Thema sexueller Gewalt. Die Bundeskampagne "Kein Raum für Missbrauch" unterstützt die bayerischen Maßnahmen im schulischen Bereich. Sie gibt Hilfestellung zur Prävention und bei Verdachtsfällen. Daneben will sie die Öffentlichkeit für das Einrichten von Schutzkonzepten gewinnen.

Eigenverantwortliche Schule: Bayerisches Kabinett beschließt Gesetzentwurf

Lehrerteam

„Mehr Eigenverantwortung der Schulen dient der Qualität der Ausbildung unserer Schülerinnen und Schüler“, sagte Kultusminister Ludwig Spaenle anlässlich der Beratungen des Kabinetts zum Gesetz-Entwurf der Eigenverantwortlichen Schule. Ziel ist: Bayerns Schulen sollen mehr Entscheidungs- und Handlungskompetenz erhalten.

Durchlässigkeit: Berufliche Weiterbildung ebnet Weg an Hochschule

Technische Anlage und zwei Männer

Kein Abschluss ohne Anschluss: Auch die berufliche Schulen leisten einen Beitrag zur Durchlässigkeit des differenzierten Schulwesens in Bayern. Kultusstaatssekretär Sibler hat jetzt den Meisterpreis der Staatsregierung an 37 Absolventen verliehen – für ihren Weg über die Weiterbildung bis zur Hochschule.

Wintersport: Begeisterte Kinder beim Langlaufaktionstag

Schülerinnen und Schüler beim Langlaufaktionstag in der Jachenau

"Auf die Plätze, fertig … Ski!": Schüler des Gabriel-von-Seidel-Gymnasiums Bad Tölz veranstalteten in der Jachenau einen Skilanglauf-Aktionstag für Grundschüler. 250 Kinder aus den Grundschulen im Landkreis Bad Tölz nahmen begeistert teil. Spielerisch probierten sie an verschiedenen Stationen Langlauf aus.

Mehr Mobilität im Bildungswesen: Bayern tritt für Staatsvertrag ein

Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle mit seinen Amtskolleginnen (v. links) Brunhild Kurth und Prof. Dr. Johanna Wanka

Ein Bildungs-Staatsvertrag soll Schülern und Lehrkräften den Umzug in ein anderes Bundesland erleichtern. Die Länder Bayern, Sachsen und Niedersachsen präsentierten in Berlin die Eckpunkte für einen solchen Staatsvertrag, der eine bessere Vergleichbarkeit von Schulabschlüssen und die gegenseitige Anerkennung der Lehrer-Ausbildung vorsieht.

15 Jahre NEC TV in Neustadt bei Coburg: Schüler machen Fernsehen

Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle beim Interview für die Kids News, eine Sendung von NEC TV

Recherchieren, moderieren und ganze Sendungen produzieren – für die Nachwuchs-Fernsehmacher vom Arnold-Gymnasium in Neustadt bei Coburg ist das Alltag. Kultusminister Ludwig Spaenle gratulierte dem medienpädagogischen Vorzeigeprojekt NEC TV zum 15. Geburtstag und ist von der Professionalität der Jungjournalisten begeistert.

Botschafter Bayerns: Schüler berichten von ihren Erfahrungen beim Auslandsjahr

Insgesamt 13 Partnerländer gibt es für das Programm Botschafter Bayerns - in Afrika, Südamerika, Europa und Asien. Hier berichten bisherige Stipendiaten von ihrem Auslandsjahr. Neu: Auch aus Südafrika und Brasilien liegen jetzt die ersten Eindrücke vor. Reinlesen - und dann bis für das nächste Austauschjahr bewerben!

Ganztagsangebote: Ausbau in Bayern kommt gut voran

Junge Familie

Bayern hat die Ausweitung der Ganztagsangebote an Gymnasien, Realschulen, Wirtschaftsschulen und Förderschulen beschlossen. "Wir behalten die hohe Dynamik beim Ausbau der Angebote bei, um die Chancen- und Teilhabe-Gerechtigkeit junger Menschen unabhängig vom Elternhaus weiter zu verbessern", sagte Kultusminister Ludwig Spaenle.

Integration: Kerschensteinerschule Augsburg präsentiert Erfolge

Staatssekretär Bernd Sibler im Gespräch mit Schülern der Kerschensteinerschule

Kinder und Jugendliche verschiedenster Herkunft besuchen Bayerns Schulen. Die Integration von Schülerinnen und Schülern mit Zuwanderungsgeschichte zählt dabei zu den zentralen Anliegen der bayerischen Bildungspolitik. Staatssekretär Bernd Sibler informierte sich an der Kerschensteiner Grund- und Mittelschule Augsburg über die konkrete Integrationsarbeit vor Ort.

Vorlese-Funktion

Das bayerische Kultusministerium stellt auf seiner freizugänglichen Website eine Vorlesefunktion zur Verfügung. Beim Aktivieren dieser Funktion werden Inhalte und technische Cookies von dem Dienstanbieter Readspeaker geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an den Dienstanbieter übertragen.

Wenn Sie die Vorlesefunktion jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf „Vorlesefunktion aktivieren“.

Ihre Zustimmung zur Datenübertragung können Sie jederzeit während Ihrer Browser-Session widerrufen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Widerruf Ihrer Zustimmung zur Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung im Abschnitt „Vorlesefunktion“.

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilen, verwenden wir Cookies zur Nutzung unseres Webanalyse-Tools Matomo Analytics. Durch einen Klick auf den Button „Zustimmen“ erteilen Sie uns Ihre Einwilligung dahingehend, dass wir zu Analysezwecken Cookies (kleine Textdateien mit einer Gültigkeitsdauer von maximal zwei Jahren) setzen und die sich ergebenden Daten verarbeiten dürfen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in unserer Datenschutzerklärung widerrufen. Dort finden Sie auch weitere Informationen.