63. Vorlesewettbewerb Bayerns Schülerinnen und Schüler überzeugen beim Landesfinale

Mit KLICK ins Bild zu Informationen zur aktuellen Wettbewerbsrunde
Mit KLICK ins Bild zu Informationen zur aktuellen Wettbewerbsrunde

Lesebegeisterung, die mitreißt: Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo gratuliert Schülerin aus Memmingen zum Sieg beim Landesfinale des 63. Vorlesewettbewerbs. Leseförderung wird an bayerischen Schulen großgeschrieben. 

Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo
Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo

Bayerns beste Vorleserin heißt Ada Grossmann. In zwei Runden überzeugte die Sechstklässlerin vom Bernhard-Strigel-Gymnasium in Memmingen die Jury im Münchner Gasteig. Durch ihren Sieg darf Ada Grossmann Bayern beim Bundesfinale in Berlin am 20. und 21. Juni vertreten.

Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo freut sich über so viel Lesebegeisterung: „Sich vor eine Jury zu stellen und vorzulesen, das erfordert nicht nur Können, sondern auch viel Mut. Es freut mich zu sehen, mit wieviel Herzblut und wieviel Ausdruck die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei der Sache waren. Mein größter Respekt an alle, die sich auf den verschiedenen Ebenen des Wettbewerbs dieser großen Aufgabe gestellt haben.“

Piazolo bedankt sich bei den Veranstaltern und allen Beteiligten für die Ausrichtung des Wettbewerbs. Lesen sei eine Schlüsselkompetenz und grundlegend für den schulischen Erfolg – deshalb spiele die Leseförderung an Bayerns Schulen eine entscheidende Rolle. Piazolo weiter: „Lesen ist Begeisterung – für Geschichten und für literarische Heldinnen und Helden. An den bayerischen Schulen motivieren wir die jungen Menschen mit vielfältigen Projekten zum Lesen. Der Vorlesewettbewerb zeigt – Vorlesen ist eine ganz besondere Kunst, mit der man die Zuhörer in seinen Bann ziehen kann! Unserer Landessiegerin Ada gratuliere ich herzlich zu ihrem tollen Erfolg und wünsche ihr viel Glück für das Finale in Berlin!“

Der Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels

Der Vorlesewettbewerb wird seit 1959 jährlich von der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels in Zusammenarbeit mit Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und kulturellen Einrichtungen durchgeführt. Er steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und zählt zu den größten Schülerwettbewerben bundesweit. Bundesweit nahmen in dieser Wettbewerbsrunde rund 480.000 Sechstklässlerinnen und Sechstklässlern am Vorlesewettbewerb teil. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Landesentscheids haben zuvor auf Schulebene und anschließend auf Stadt-/ Kreis- und Bezirksebene gewonnen.

Teilnehmerschulen am bayerischen Landesentscheid 2022

König-Karlmann-Gymnasium Altötting
Dr.-Johanna-Decker-Gymnasium Amberg
Maristen-Gymnasium Furth
Helene-Lange-Gymnasium Fürth
Regiomontanus-Gymnasium Haßfurt
Schiller-Gymnasium Hof
Maria-Theresia-Gymnasium München
Bernhard-Strigel-Gymnasium Memmingen
Maristenkolleg Mindelheim
Hochfranken-Gymnasium Naila
Jenaplan-Gymnasium Nürnberg
Edith-Stein-Realschule Staatliche Realschule Parsberg
Schyren-Gymnasium Pfaffenhofen a.d. Ilm
Alexander-von-Humboldt-Gymnasium Schweinfurt
Anton-Bruckner-Gymnasium Straubing
Anton-Heilingbrunner-Schule Staatliche Realschule Wasserburg

Alle Informationen zur aktuellen Wettbewerbsrunde finden sich hier: www.vorlesewettbewerb.de

Weitere Informationen

Teilen in sozialen Medien

Datenschutzhinweis
Wenn Sie unsere Meldung teilen, werden Informationen über Ihre Nutzung des Social-Media-Kanals an den Betreiber übertragen und unter Umständen gespeichert.
Informationen zum Datenschutz

Vorlese-Funktion

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilen, verwenden wir Cookies zur Nutzung unseres Webanalyse-Tools Matomo Analytics. Durch einen Klick auf den Button „Zustimmen“ erteilen Sie uns Ihre Einwilligung dahingehend, dass wir zu Analysezwecken Cookies (kleine Textdateien mit einer Gültigkeitsdauer von maximal zwei Jahren) setzen und die sich ergebenden Daten verarbeiten dürfen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in unserer Datenschutzerklärung widerrufen. Dort finden Sie auch weitere Informationen.