Pflegeausbildung Mit Podcasts Einblicke in den Pflegeberuf erhalten

Ausgebildete Pflegefachpersonen übernehmen fachlich anspruchsvolle pflegerische Aufgaben
Ausgebildete Pflegefachpersonen übernehmen fachlich anspruchsvolle pflegerische Aufgaben

„Pflege geht uns alle an“: Schülerinnen und Schüler der Wilhelm-Sattler-Realschule Schweinfurt stellten Kultusstaatssekretärin Anna Stolz ihre selbst produzierten Podcasts vor, die auf lebensnahe Weise den Alltag von Pflegefachpersonen zeigen.​

Kultusstaatssekretärin Anna Stolz
Kultusstaatssekretärin Anna Stolz

Es ist ein Berufsfeld, das wie wenige andere emotionales Engagement und umfassendes Fachwissen miteinander verbindet und doch immer wieder mit Nachwuchssorgen zu kämpfen hat. „Pflege geht uns alle an. Wir alle wollen in einem Land leben, in dem sich top-ausgebildete Profis um die Menschen kümmern, die Hilfe brauchen. Nicht erst seit der Corona-Pandemie ist uns allen bewusst geworden, wie wichtig es ist, sich auf top-ausgebildete Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner verlassen zu können“, sagt Kultusstaatssekretärin Anna Stolz bei ihrem Besuch an der Wilhelm-Sattler-Realschule Schweinfurt. Eine Projektgruppe der Schule hat sich zum Ziel gesetzt, einen lebensnahen und ungeschminkten Einblick in den Lebensalltag der Beschäftigten in pflegerischen Gesundheitsberufen zu vermitteln. Das Ergebnis sind verschiedene Podcasts voller Alltagsgeschichten, Begegnungen und berührender Momente, die verdeutlichen, wie herausfordernd, intensiv, wichtig und gleichzeitig erfüllend Ausbildung und Alltag in einem Pflegeberuf sind.

Dennoch sind die Pflege- und Gesundheitsfachberufe schon seit längerem von Nachwuchssorgen geplagt, Fachkräfte werden dringend gesucht. Die Schülerinnen und Schüler wollen mit ihrem Projekt bei der Entscheidung für diesen Berufsweg helfen, das Medium des Podcasts ist dabei nicht zufällig gewählt: Längst sind diese aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken und über das Smartphone praktisch überall verfügbar. Die Staatssekretärin war von dem Gehörten sehr angetan. Sie dankte den Schülerinnen und Schülern ebenso wie ihren Lehrkräften „für die große Leidenschaft und das Engagement, die Ihr in Euer Projekt gesteckt habt. Ich bin davon überzeugt: Es kann dabei helfen, dass sich noch mehr junge Menschen für eine Tätigkeit in der Pflege entscheiden – einem der wichtigsten Berufe, die es gibt.“

Die Podcasts stellen unter anderem die vor rund zwei Jahren neu geschaffene generalistische Ausbildung zur Pflegefachfrau und zum Pflegefachmann vor, mit der ein altersgruppenübergreifendes Pflegeverständnis einhergeht. Diese ersetzt seit Herbst 2020 die bisherigen unterschiedlichen Ausbildungen in der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege sowie der Altenpflege. Mit dieser Neuerung wurde ein flexibles und attraktives Berufsbild geschaffen.

Weitere Informationen

Teilen in sozialen Medien

Datenschutzhinweis
Wenn Sie unsere Meldung teilen, werden Informationen über Ihre Nutzung des Social-Media-Kanals an den Betreiber übertragen und unter Umständen gespeichert.
Informationen zum Datenschutz

Vorlese-Funktion

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilen, verwenden wir Cookies zur Nutzung unseres Webanalyse-Tools Matomo Analytics. Durch einen Klick auf den Button „Zustimmen“ erteilen Sie uns Ihre Einwilligung dahingehend, dass wir zu Analysezwecken Cookies (kleine Textdateien mit einer Gültigkeitsdauer von maximal zwei Jahren) setzen und die sich ergebenden Daten verarbeiten dürfen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in unserer Datenschutzerklärung widerrufen. Dort finden Sie auch weitere Informationen.