„Treffpunkt Schulbibliothek – Fit in Medien“ Lernatelier bietet Raum zum Wohlfühlen

Stolze Partner der Leseförderung: Kultusstaatssekretärin Anna Stolz (2.v.r.) und Schulleiter Gerald Mackenrodt vorne im Bild mit (im Hintergrund von links nach rechts): OStR Tobias Füller (Mitarbeiter in der Schulleitung), Sebastian Gehret (Leiter Abteilung Schulen, Sport, Kultur, Landratsamt Main-Spessart in Vertretung der Landrätin Sabine Sitter), OStR Florian Burkard (Stadtrat der Stadt Karlstadt in Vertretung des Bürgermeisters Hombach), OStRin Stefanie Brunner (Leiter der Schulbibliothek und Pädagogische Betreuerin der Unterstufe), StD Jochen Diel (Bibliotheksbeauftragter für Nordbayern und Pädagogischer Betreuer der Mittelstufe) und Nele Reichert (Schülerin in der Q11, SMV-Schulsprecher-Team).
Stolze Partner der Leseförderung: Kultusstaatssekretärin Anna Stolz (2.v.r.) und Schulleiter Gerald Mackenrodt vorne im Bild mit (im Hintergrund von links nach rechts): OStR Tobias Füller (Mitarbeiter in der Schulleitung), Sebastian Gehret (Leiter Abteilung Schulen, Sport, Kultur, Landratsamt Main-Spessart in Vertretung der Landrätin Sabine Sitter), OStR Florian Burkard (Stadtrat der Stadt Karlstadt in Vertretung des Bürgermeisters Hombach), OStRin Stefanie Brunner (Leiter der Schulbibliothek und Pädagogische Betreuerin der Unterstufe), StD Jochen Diel (Bibliotheksbeauftragter für Nordbayern und Pädagogischer Betreuer der Mittelstufe) und Nele Reichert (Schülerin in der Q11, SMV-Schulsprecher-Team).

Mit dem neu ins Leben gerufenen Gütesiegel „Treffpunkt Schulbibliothek – Fit in Medien“ wurden kürzlich bayernweit 30 Schulen ausgezeichnet. Staatssekretärin Anna Stolz besuchte nun zur feierlichen Verleihung persönlich das „Lernatelier“ im Johann-Schöner-Gymnasium Karlstadt.​

Das Gütesiegel zeichnet besonders herausragende Schulbibliotheken für ihre Arbeit zur Förderung der Lese-, Medien-, und Informationskompetenz und deren systematische Integration in Unterricht und Schule aus.

Bei ihrem Besuch in Karlstadt am 11. Oktober 2021 betonte die Staatssekretärin: „Schulbibliotheken sind wahre Schatzkammern, die die Lust am Lesen und der Literatur wecken. Dabei sind sie mehr als nur Regale voller Bücher: Eine Schulbibliothek ist ein lebendiger Ort der Zusammenarbeit, des Miteinanders und des Wissens, an dem man sich wohlfühlt! Das Lernatelier des Johann-Schöner-Gymnasiums Karlstadt ist einer dieser Orte! Mit dem Motto ‚Lesen.Lernen.Leben.‘ zeigt man deutlich: Hier geht es nicht nur um schulisches Lernen, hier geht es um Innovationen, um Kreativität und vor allem um eines: Das Sich-Wohlfühlen.“

Das Lernatelier des Johann-Schöner-Gymnasiums in Karlstadt mit seinem hauptsächlich ehrenamtlichen Team wurde bereits mehrfach für sein wertvolles  Engagement in der Leseförderung und Medienerziehung ausgezeichnet. Das Angebot der Schulbibliothek ist breit gefächtert, richtet sich an alle Jahrgangsstufen und zielt gerade auch auf die Verbindung von analogem Lesen und digitalen Angeboten ab. 

Initiative zur Leseförderung in Bayern

Das neue Gütesiegel „Treffpunkt Schulbibliothek – Fit in Medien“ stellt einen Maßnahmenbaustein zur Leseförderung im Rahmen der Initiative #lesen.bayern dar und wird vom Staatsministerium für Unterricht und Kultus gemeinsam mit dem Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst an Schulbibliotheken vergeben.

Weitere Informationen

Teilen in sozialen Medien

Datenschutzhinweis
Wenn Sie unsere Meldung teilen, werden Informationen über Ihre Nutzung des Social-Media-Kanals an den Betreiber übertragen und unter Umständen gespeichert.
Informationen zum Datenschutz

Vorlese-Funktion

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.
Mehr Informationen und eine Möglichkeit zur Deaktivierung der Webanalyse finden Sie hier.