Bayerische Seenschifffahrt Schülerinnen und Schüler erhalten Gratisfahrten für Note Eins

Das Ferienangebot der Bayerischen Seenschifffahrt umfasst neben Fahrten auf dem Tegernsee auch Ausflüge auf Ammersee, Königssee und Starnberger See
Das Ferienangebot der Bayerischen Seenschifffahrt umfasst neben Fahrten auf dem Tegernsee auch Ausflüge auf Ammersee, Königssee und Starnberger See

Es ist mittlerweile eine lieb gewonnene Tradition geworden: Auch in diesem Jahr belohnt die Bayerische Seenschifffahrt Schülerinnen und Schüler mit sehr guten Leistungen im Jahreszeugnis mit Freifahrten in den Sommerferien 2021.

Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo
Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo

Bayerische Schülerinnen und Schüler bis einschließlich 17 Jahren erhalten als Anerkennung für sehr gute Noten in den bayerischen Sommerferien Freifahrten auf allen Linienschiffen am Königssee, Starnberger See, Ammersee und Tegernsee. Voraussetzung für die Freifahrten ist, dass sich die Schülerinnen und Schüler jeweils in Begleitung eines voll zahlenden Familienangehörigen befinden und im Jahreszeugnis, das am Donnerstag, 29. Juli, ausgehändigt wird, mindestens einmal die Note 1 vorweisen können. Die Vergünstigung gilt während der gesamten bayerischen Sommerferien (30. Juli bis 13. September 2021) und kann beliebig oft genutzt werden.

Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo freut sich über dieses Angebot: „Gerade nach diesem Schuljahr ist die Einladung zu einem Sommerferientag auf einem der bayerischen Seen ein verdienter Lohn und eine schöne Gelegenheit für einen erholsamen Familienausflug.“

Finanz- und Heimatminister Albert Füracker
Finanz- und Heimatminister Albert Füracker

„Für unsere Schülerinnen und Schüler war 2021 ein herausforderndes Jahr. Über weite Strecken hat die Corona-Pandemie den Schulalltag geprägt. Umso mehr sollen auch in diesem Jahr wieder sehr gute schulische Leistungen belohnt werden“, erklärt auch Finanz- und Heimatminister Albert Füracker. 

Die Bayerische Seenschifffahrt hat nach Maßgabe der Gesundheitsbehörden ein entsprechendes Schutz- und Hygienekonzept entwickelt. „Die Sicherheit der Gäste sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter steht im Mittelpunkt“, betont Heimatminister Füracker weiter.

Eine Anmeldung für die Freifahrten ist nicht erforderlich. Für die „Einserfahrten“ muss der Schüler bzw. die Schülerin nur das Zeugnis oder eine Zeugniskopie an der Schiffskasse vorlegen. Die – nicht übertragbare – Freifahrt gilt sowohl für Rundfahrten als auch für Teilstrecken. Haben mehrere Geschwister eine 1 im Zeugnis, genügt die Mitfahrt eines voll zahlenden Familienmitglieds. Erstklässler, in deren Zeugnis keine Noten stehen, können diesen Bonus nutzen, wenn sie das Klassenziel erreicht haben. Schülerinnen und Schüler an Schulen mit Förderschwerpunkt geistige Entwicklung erhalten darüber hinaus generell in den bayerischen Sommerferien freie Fahrt, wenn auch sie sich in Begleitung eines voll zahlenden Familienangehörigen befinden.

Unabhängig davon gilt weiterhin für die diesjährigen Schulabsolventinnen und Schulabsolventen im Sommer ein freier Eintritt in die staatlichen Schlösser, Residenzen und Burgen der Bayerischen Schlösserverwaltung und in die Staatlichen Museen und Sammlungen in Bayern. Außerdem erhalten sie kostenlose Mitfahrten auf den Schiffen der Bayerischen Seenschifffahrt bei Vorlage des Sommerpasses 2021. Weitere Informationen hierzu finden sich unter www.km.bayern.de/sommerpass.

Informationen zum Fahrplan der Bayerischen Seenschifffahrt GmbH sowie weitere wertvolle Tipps finden Sie unter www.seenschifffahrt.de

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.
Mehr Informationen und eine Möglichkeit zur Deaktivierung der Webanalyse finden Sie hier.