Berufliche Orientierung in der Corona-Pandemie Vielfältige Angebote helfen bei der Beruflichen Orientierung

Vielfältige Angebote helfen Jugendlichen, den richtigen Weg für ihre berufliche Zukunft einzuschlagen
Vielfältige Angebote helfen Jugendlichen, den richtigen Weg für ihre berufliche Zukunft einzuschlagen

Welchen Berufsweg soll ich wählen? Um diese für das ganze Leben wichtige Frage gut zu beantworten, brauchen Schülerinnen und Schüler Unterstützung: Diverse Angebote stellen Beratung zur beruflichen Orientierung auch während der pandemiebedingten Einschränkungen sicher.

Viele Schulen und externe Partner beschreiten im Bereich der Beruflichen Orientierung neue Wege und entwickeln besondere digitale Angebote. Diese nützen den Schülerinnen und Schülern, aber auch Lehrkräften und Eltern. Die Bandbreite reicht von Selbsttests zur Ermittlung der persönlichen Stärken und Interessen über digitale Berufsinformationstage und Ausbildungsmessen bis hin zu Online-Bewerbungstrainings. Einige der attraktiven Angebote sind in der Folge dargestellt: 

Die Internetplattform BerufsOrientierungBaYern (BOBY) ist die Anlaufstelle für Berufsorientierung und Ausbildung in Bayern. BOBY gibt einen flächendeckenden und aktuellen Überblick über Aktivitäten zur Berufsorientierung in Bayern und bietet einen einheitlichen Einstieg in Angebote aus allen Wirtschaftsbereichen mit Verlinkungen zu weiterführenden Informationen zu den jeweiligen Themen.

Eine erste berufliche Orientierung ermöglicht das digitale Erkundungstool Check-U der Bundesagentur für Arbeit. Es unterstützt Jugendliche bei der Wahl ihres Studiums bzw. ihrer Ausbildung. Dazu bietet es psychologisch fundierte Verfahren zur Einschätzung der studienrelevanten Fähigkeiten, sozialen Kompetenzen, fachlichen und beruflichen Interessen. Die individuellen Ergebnisse werden mit den hinterlegten Anforderungen der Studienfelder und Ausbildungsberufe abgeglichen und können als Ausgangspunkt für eine persönliche Studien- und Berufsberatung durch die Bundesagentur für Arbeit genutzt werden kann. Dafür können individuelle Termine vereinbart werden, die auch als Videoberatungen stattfinden.

Die IHK AusbildungsScouts sind aktive Azubis aus ganz Bayern, die auf Anfrage Vorabgangsklassen besuchen, ihre Ausbildungsberufe vorstellen und die Fragen der Schülerinnen und Schüler zu Berufswahl, Bewerbungsverfahren, Anforderungen des Berufs und vielem mehr beantworten. Die Treffen finden nach Abstimmung virtuell in einer Videokonferenz oder in Präsenz vor Ort statt. Zusätzlich zur Möglichkeit von Treffen mit einzelnen Klassen oder Jahrgangsstufen gibt es auch ein offenes Online-Angebot für alle Interessierten: Die IHK Ausbildungsscouts geben an bestimmten Terminen kostenlose Vorträge zu einzelnen Ausbildungsberufen. Auch in diesem Rahmen gibt es die Möglichkeit, Fragen an die Azubis zu stellen.

Auf Sprungbrett Bayern finden Schülerinnen und Schüler neben Praktikumsstellen gebündelte Informationen zur Berufswahl für alle Regionen Bayerns. Ein besonderes Angebot ist die Virtual Work Experience. Mit Hilfe eines Virtual Reality Systems mit interaktiven Stationen können Schülerinnen und Schüler in Berufswelten eintauchen und wenig zugängliche Bereiche der Arbeitswelt entdecken. Zum Einsatz kommen Oculus Quest VR-Brillen, die als Klassensatz kostenfrei ausgeliehen werden können. Die spielerische Auseinandersetzung mit virtuellen Maschinen erlaubt auch Rückschlüsse auf Fähigkeiten und Stärken der Jugendlichen, etwa Geschicklichkeit, technisches Verständnis oder logisches und räumliches Denken. Ein weiteres Angebot von Sprungbrett Bayern ist ein Berufsideengenerator, der aus individuell wählbaren Berufsgruppen eine Übersicht über verschiedene Berufe erstellt.

Das Portal planet-beruf.de der Bundesagentur für Arbeit informiert über alle Themen rund um Berufswahl, Bewerbung und Ausbildung. Hauptzielgruppe sind Schülerinnen und Schüler. Das Portal richtet sich aber auch an Lehrkräfte, Eltern, Berufsberater und Berufsorientierungscoaches. Auf planet-beruf.de finden sich u.a. Termine für digitale Ausbildungsmessen und Berufsinformationstage, die insbesondere während der Corona-Pandemie von vielen Akteuren (z.B. einzelne Unternehmen und Kammern) angeboten werden. Es gibt auch ein digitales Bewerbungstraining mit vielen nützlichen Infos, Übungen, Videos und Checklisten.

Die AusbildungsOffensive-Bayern informiert auf ihrer Homepage über die vielfältigen beruflichen Möglichkeiten in der bayerischen Metall- und Elektroindustrie. Mithilfe des Berufsorientierungstests BerufsCheck(me) können die Schülerinnen und Schüler ihre eigenen Stärken und Talente ermitteln und bekommen darauf aufbauend passende Ausbildungsberufe vorgeschlagen. Außerdem finden Schülerinnen und Schüler auf den Seiten von Ausbildung.Jetzt.Extra umfassende Informationen dazu, worauf sie im Online-Vorstellungsgespräch achten müssen und wie sie Gesprächspartner von sich begeistern können.

Zahlreiche bayerische Hochschulen für angewandte Wissenschaften und Universitäten bieten online Selbsttests für Studiengänge an (z.B. der Selbsttest zum Informatikstudium an der LMU München). Eine Übersicht über die Orientierungsangebote zur Studienwahl und viele weitere hilfreiche Informationen finden sich auf der Webseite Studieren in Bayern. Der Hochschulkompass  bietet zudem einen wissenschaftlich fundierten und kostenlosen allgemeinen Selbsttest zur Studienorientierung.

Weitere Informationen

Teilen in sozialen Medien

Datenschutzhinweis
Wenn Sie unsere Meldung teilen, werden Informationen über Ihre Nutzung des Social-Media-Kanals an den Betreiber übertragen und unter Umständen gespeichert.
Informationen zum Datenschutz

Vorlese-Funktion

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.
Mehr Informationen und eine Möglichkeit zur Deaktivierung der Webanalyse finden Sie hier.