Historisch-politische Bildung Ausstellungen befassen sich mit Geschichte der deutschen Einheit

Ein Ausstellungsplakat zeigt den Abriss der Lenin-Statue in Berlin 1991
Ein Ausstellungsplakat zeigt den Abriss der Lenin-Statue in Berlin 1991

„Von der Friedlichen Revolution zur deutschen Einheit“ sowie „Umbruch Ost. Lebenswelten im Wandel“: Unter diesen Titeln informieren Ausstellungen über die Ereignisse der Wende-Jahre 1989/1990 sowie über den Verlauf der deutschen Einheit seit 1990.

2019 und 2020 jähren sich der Fall der Berliner Mauer sowie die Wiedervereinigung  Deutschlands zum 30. Mal. Die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und der Beauftragte der Bundesregierung für die neuen Bundesländer stellen zu diesem Anlass zwei Ausstellungen für die historisch-politische Bildungsarbeit an Schulen sowie außerschulischen Lernorten zur Verfügung.

Die Ausstellung „Von der Friedlichen Revolution zur deutschen Einheit“ wirft Schlaglichter auf die Ereignisse der Jahre 1989 und 1990 wie etwa die Fluchtbewegungen im Sommer 1989, die Massenproteste gegen die SED-Diktatur im darauffolgenden Herbst oder auch die außenpolitischen Weichenstellungen, die die Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten 1990 erst möglich machten. Diese Ausstellung steht seit Juli 2019 zur Verfügung. Weitere Informationen zu Inhalten und Bestellmöglichkeiten finden sich unter www.bundesstiftung-aufarbeitung.de/revolution89.

Die Ausstellung Umbruch Ost. Lebenswelten im Wandel“ rückt den Alltag der deutschen Einheit seit 1990 in den Fokus. Darin werden vor allem die Umbruchserfahrungen der ostdeutschen Bürgerinnen und Bürgern thematisiert, deren Lebenswelten sich seit der Wiedervereinigung am 3. Oktober 1990 oft grundlegend verändert haben. Die Ausstellung steht ab 18. März 2020 zur Verfügung. Weitere Informationen zu Inhalten und Bestellinhalten finden sich unter www.umbruch-ost.de.

Beide Ausstellungen umfassen jeweils 20 DIN-A1-Plakate, die gerollt geliefert werden und vor Ort gerahmt bzw. auf Ausstellungsplatten gezogen werden müssen.

Weitere Informationen

Teilen in sozialen Medien

Datenschutzhinweis
Wenn Sie unsere Meldung teilen, werden Informationen über Ihre Nutzung des Social-Media-Kanals an den Betreiber übertragen und unter Umständen gespeichert.
Informationen zum Datenschutz

Vorlese-Funktion