Inklusion Adolph-Kolping-Schule Schweinfurt feiert 25-jähriges Bestehen

Das 25-jährige Jubiläum der Adolph-Kolping-Schule wurde mit einem beeindruckenden Programm gefeiert
Das 25-jährige Jubiläum der Adolph-Kolping-Schule wurde mit einem beeindruckenden Programm gefeiert

Ein Grund zum Feiern: Seit 25 Jahren wird an der Adolph-Kolping-Schule in Schweinfurt unterrichtet. Bei einem „Tages der offenen Tür“ konnten sich zahlreiche Besucher ein Bild vom Schulangebot mit dem Schwerpunkt Inklusion machen.

Kultusstaatssekretärin Anna Stolz
Kultusstaatssekretärin Anna Stolz

Kultusstaatssekretärin Anna Stolz gratulierte der Schulleitung und den Lehrkräften der Adolph-Kolping-Schule anlässlich ihres Besuchs in Schweinfurt: „'Wer Mut zeigt, macht Mut', hat Adolph Kolping einmal gesagt. Ihre Schule hat Mut bewiesen. Denn Sie haben sich seit langem dem Gedanken der Inklusion verschrieben." Die Adolph-Kolping-Berufsschule ist eine staatlich anerkannte Berufsschule zur sonderpädagogischen Förderung mit dem Schwerpunkt Lernen und emotionale und soziale Entwicklung in privater KOLPING-Trägerschaft.
„Inklusion ist eine Herzensangelegenheit für uns im Freistaat. Die Leitziele der bayerischen Bildungspolitik sind Qualität und Gerechtigkeit. Dieser Maßstab gilt gerade auch für die Bildung junger Menschen mit Förderbedarf. Wir brauchen für sie eine qualitätsvolle, individuell zugeschnittene Bildung. Denn nur diese sichert den jungen Menschen eine gute Grundlage für ein selbstbestimmtes und eigenverantwortliches Leben", so Staatssekretärin Stolz.

Als christlich geprägte Bildungseinrichtung ist die Adolph-Kolping-Berufsschule besonders einer wertbezogenen Positionierung verpflichtet, indem sie die Orientierung am christlichen Welt- und Menschenbild betont und nach dem Vorbild Adolph Kolpings den Menschen in den Mittelpunkt des Handelns stellt. Sie ergänzt das staatliche Berufsschulangebot.

Ihre Hauptaufgabe besteht in der Berufsvorbereitung, in der schulischen Berufs­bildung sowie in der Lernbegleitung von Jugendlichen mit sonderpädagogischem Förderbedarf, um Perspektiven für die Zukunft zu eröffnen und auf das Leben in Familie, Beruf und Gesellschaft vorzubereiten.

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion