Landesschülerrat Landesschülersprecher treffen Kultusminister zu Gespräch

Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo (Mitte) tauschte sich mit Landesschülersprechern der verschiedenen Schularten aus
Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo (Mitte) tauschte sich mit Landesschülersprechern der verschiedenen Schularten aus

Der Ende 2018 neu gewählte Landesschülerrat, bestehend aus den Landesschülersprechern der weiterführenden Schulen und ihren Stellvertretern, traf sich im Kultusministerium mit Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo und weiteren Vertretern des Ministeriums zu einem Frühstück, bei dem aktuelle Themen besprochen wurden.

Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo
Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo

Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo betonte: „Der Landesschülerrat mit den Landesschülersprecherinnen und -sprechern vertritt die vielen Schülerinnen und Schüler in Bayern, die sich in den Schülermitverantwortungen an ihren Schulen engagieren und das Schulleben vor Ort aktiv mitgestalten und bereichern. Dies ist für mich ein wichtiger Ausdruck von gelebter Demokratie, deren Grundregeln junge Menschen in Bayern bereits an den Schulen einüben können. Daher ist es mir ein besonderes Anliegen, mich mit den Mitgliedern des Landesschülerrats im persönlichen Gespräch über aktuelle Entwicklungen auszutauschen.“

Der Landesschülerrat

Der Landesschülerrat als demokratisch gewählte Vertretung aller Schülerinnen und Schüler ist seit August 2008 im Bayerischen Gesetz über das Erziehungs- und Unterrichtswesen verankert. Das Gremium, das sich aus sechs Landesschülersprechern und sechs Stellvertretern zusammensetzt, wird von den insgesamt 40 Bezirksschülersprechern gewählt. Es bringt die Interessen und Anliegen der Schülerinnen und Schüler von Förder-, Mittel-, Real-, Berufs- und Fachoberschulen, Gymnasien sowie Beruflichen Schulen zur Sprache. Es kann dem Kultusministerium Vorschläge unterbreiten. Der Landesschülerrat hat das Recht, bei grundlegenden, die Schüler betreffenden schulischen Angelegenheiten durch das Bildungsministerium informiert und angehört zu werden, etwa bei Änderungen des Bayerischen Gesetzes zum Erziehungs- und Unterrichtswesen oder der Schulordnungen.

Aktuelle Mitglieder des Landesschülerrats

Berufliche Schulen

Landesschülersprecher: Sebastian Hadnadj, Städtische Berufsfachschule für Kinderpflege München
Stellv. Landesschülersprecher: Hans Jürgen Häuslmann, Eckert-Akademie Regenstauf

Fachoberschulen/Berufsoberschulen

Landesschülersprecher: Christian Kalis, BOS Altötting
Stellv. Landesschülersprecher: Stefan Christian Xaver Lindauer, Staatliche Berufsoberschule Neusäß

Förderschulen

Landesschülersprecher: Leopold Enderlein, SFZ Landshut-Land, Ergolding
Stellv. Landesschülersprecherin: Laura Zakel, SFZ Jean-Paul-Platz, Nürnberg

Gymnasien

Landesschülersprecher: Joshua Grasmüller, Landschulheim Kempfenhausen
Stellv. Landesschülersprecher: Magnus Lehmkuhl, Paul-Klee-Gymnasium Gersthofen

Mittelschulen

Landesschülersprecherin: Vanessa Frank, Albrecht-Dürer-Mittelschule Haßfurt
Stellv. Landesschülersprecherin: Wendy Vogl-Riggioni, Mittelschule Neunkirchen/Brand

Realschulen

Landesschülersprecher: Ben Wirth, Staatliche Realschule Scheßlitz
Stellv. Landesschülersprecherin: Paula Roswag, Therese-Giehse-Realschule Unterschleißheim

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion