Weiden Bibliotheken sind Wissensspeicher gegen Fake News

Kultusminister und 1. Vorsitzender des Bayerischen Bibliotheksverbandes Bernd Sibler freute sich mit Christina Michel (links im Bild) und Stephanie Grimm (rechts im Bild) von der Bibliothek der OTH Amberg-Weiden über die zahlreichen Gäste
Kultusminister und 1. Vorsitzender des Bayerischen Bibliotheksverbandes Bernd Sibler freute sich mit Christina Michel (links im Bild) und Stephanie Grimm (rechts im Bild) von der Bibliothek der OTH Amberg-Weiden über die zahlreichen Gäste

Spannende Vorträge, anregende Praxisbeispiele und konstruktive Diskussionen: Beim 27. Bayerischen Bibliothekstag in Weiden beleuchteten Bibliothekarinnen und Bibliothekare die Bewahrung und Weitergabe des kulturellen Gedächtnisses durch Bibliotheken im Zeitalter des digitalen Wandels.

Kultusminister Bernd Sibler bei seiner Rede
Kultusminister Bernd Sibler bei seiner Rede

„Bibliotheken sind die meistgenutzten Kultureinrichtungen Bayerns. Mit Literatur zur Bildung und Unterhaltung, aber auch für Ausbildung, Forschung und Lehre sind Bibliotheken Kulturgut. Sie sind Wissensspeicher gegen Fake News. Und sie bringen Menschen und Medien zusammen. Es war in den vergangenen Jahren eine Stärke des Bibliothekswesens, die Chancen der Digitalisierung früh zu erkennen und zu nutzen. Ich bin überzeugt: Bibliotheken werden auch im Zeitalter des digitalen Wandels Hotspots der Medien- und Lesekompetenz bleiben!“, betonte Kultusminister Bernd Sibler in seiner Eröffnungsansprache.

Beim 27. Bayerischen Bibliothekstag kam in der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden die bayerische Bibliotheksbranche zusammen, um aktuelle Entwicklungen des Bibliothekswesens zu diskutieren. Im Fokus der zweitägigen Veranstaltung stand der digitale und technologische Wandel. Zudem wurde die große Bedeutung von Bibliotheken für Kultur und Gesellschaft beleuchtet. Das abwechslungsreiche Programm widmete sich auch Zukunftsfragen, um sicherzustellen, dass die Bibliotheken in Bayern kulturelle Kernorte bleiben.

Kultusminister Bernd Sibler (3. von rechts) und Vizepräsidentin der OTH Amberg-Weiden Prof. Dr. Christine Hellbach (3. von links) sind große Bücherfans
Kultusminister Bernd Sibler (3. von rechts) und Vizepräsidentin der OTH Amberg-Weiden Prof. Dr. Christine Hellbach (3. von links) sind große Bücherfans

Der Bayerische Bibliothekstag, der vom Bayerischen Bibliotheksverband (BBV) im zweijährigen Turnus organisiert wird, ist die größte bibliothekarische Fachveranstaltung in Bayern.

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion