Ulm/Neu-Ulm 11. Internationales Donaufest eröffnet

Die Pezziball-Akrobatik zog das Publikum in ihren Bann
Die Pezziball-Akrobatik zog das Publikum in ihren Bann

Ein vielfältiges kulturelles Programm zum Erleben, Genießen und Mitmachen: Das Internationale Donaufest Ulm/Neu-Ulm begeistert zum elften Mal seine Besucherinnen und Besucher.

Kultusstaatssekretärin Carolina Trautner
Kultusstaatssekretärin Carolina Trautner

Die Kultusstaatssekretärin Carolina Trautner betonte bei den Feierlichkeiten zur Eröffnung: „Das Internationale Donaufest verzaubert seine Besucherinnen und Besucher aus nah und fern mit vielfältigen Veranstaltungen in einzigartiger Atmosphäre – vom attraktiven Bühnenprogramm bis hin zum Markt der Donauländer mit authentischem Handwerk, traditioneller Musik und kulinarischen Spezialitäten aus verschiedenen Ländern und Regionen. Unter dem Motto ‚10 Länder – 10 Tage – 1 Fest‘ ist die Veranstaltung zudem ein grenzüberschreitender Treffpunkt für Künstlerinnen und Künstler. Ich wünsche allen unvergessliche Begegnungen und freue mich auf ein vielfältiges Programm zum Erleben, Genießen und Mitmachen.“

Die Schülerinnen und Schüler des Donaujugendcamps beeindruckten die Zuschauerinnen und Zuschauer mit ihrer Darbietung
Die Schülerinnen und Schüler des Donaujugendcamps beeindruckten die Zuschauerinnen und Zuschauer mit ihrer Darbietung

Das Internationale Donaufest findet alle zwei Jahre statt und wird vom Donaubüro Ulm/Neu-Ulm organisiert. Vom 6. bis zum 15. Juli 2018 bietet es Gästen und Künstlern auf beiden Seiten des Donauufers bei Ulm und Neu-Ulm ein abwechslungsreiches Programm mit Musik, Tanz, Literatur oder Ausstellungen.

Herzstück ist der Markt der Donauländer mit seinem attraktiven Angebot von Handwerksprodukten über Konzerte bis hin zu kulinarischen Köstlichkeiten.

Das Fest ist ein Schaufenster der internationalen Donau-Partnerschaft und der kulturellen Begegnung. Dabei stehen die Einheit in der Vielfalt, die Idee der kulturellen Zusammenarbeit in Europa und die Stärkung des Zusammenhalts im Donauraum im Mittelpunkt.

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion