Besser überprüft: Checkliste zu Angeboten für Motivationstraining und Persönlichkeitsbildung

Persönlichkeitsbildung: Wem vertraue ich das Kind an?
Persönlichkeitsbildung: Wem vertraue ich das Kind an?

Eltern, Lehrkräfte und Schulleitungen fragen vermehrt nach der Seriosität externer Anbieter pädagogischer Dienst- leistungen. Vor allem im Bereich des Motivations- trainings, Mentalcoachings und der Persönlichkeits- bildung treten Anbieter an Schulen heran. Eine Checkliste hilft bei der Entscheidung.

Fülle und Vielfalt externer pädagogischer Dienst- leistungen sind groß: Auch Schulen stehen eine Vielzahl von Angeboten der Persönlichkeitsbildung, des Motivationstrainings oder der Optimierung der Lernprozesse zur Verfügung, die sie im Rahmen der schulischen Eigenverantwortung unter Berücksichtigung der geltenden Bestimmungen des Bayerischen Gesetzes über das Erziehungs- und Unterrichtswesen (BayEUG) nutzen können.

Diese Angebote können eine Bereicherung des Unterrichts darstellen und ihren Beitrag zur Persönlichkeitsbildung der Schülerinnen und Schüler leisten. Aufgrund der Fülle der Angebote und Anbieter gibt es vermehrt Anfragen beim Kultusministerium, nach welchen Kriterien Angebote von externen Dienstleistern überprüft werden können.

Die nachfolgende Checkliste zum Download soll als Entscheidungshilfe dienen und dazu beitragen, seriöse von problematischen Angeboten zu unterscheiden.

Persönlichkeitstraining – Welches Angebot ist seriös und sinnvoll?

Vorlese-Funktion