München Vereinbarung zum Europäischen Computerführerschein verlängert

Staatssekretärin Carolina Trautner und Thomas Michel, Direktor der Initiative ECDL Deutschland, bei der Verlängerung des Rahmenvertrags zum Europäischen Computerführerschein
Staatssekretärin Carolina Trautner und Thomas Michel, Direktor der Initiative ECDL Deutschland, bei der Verlängerung des Rahmenvertrags zum Europäischen Computerführerschein

Der Europäische Computerführerschein ECDL ist der internationale Standard für den Nachweis grundlegender Kompetenzen im Umgang mit dem Computer und den neuen Medien. Er wird von der Gesellschaft für Informatik e.V. und der Dienstleistungsgesellschaft für Informatik mbH umgesetzt. Der Rahmenvertrag wurde nun verlängert, damit Schülerinnen und Schüler ihre Fähigkeiten im Umgang mit Computer und Internet weiter ausbauen können.

Kultusstaatssekretärin Carolina Trautner
Kultusstaatssekretärin Carolina Trautner

Anlässlich der Verlängerung des Rahmenvertrages zum Europäischen Computerführerschein (ECDL – European Computer Driving Licence) gemeinsam mit Thomas Michel, Geschäftsführer der Dienstleistungsgesellschaft für Informatik (DLGI) und Direktor der Initiative ECDL Deutschland betonte Staatssekretärin Carolina Trautner: „Mit dem Europäischen Computerführerschein können Schülerinnen und Schüler ihre Kompetenzen im Umgang mit Computern und dem Internet weiter ausbauen und diese auch nachweisen. Dies ist wichtig, um junge Menschen auf die Herausforderungen der digitalen Welt vorzubereiten.“

International anerkannte Zertifikate wie der Europäische Computerführerschein seien gerade beim Start ins Berufsleben hilfreich. „Ich freue mich, dass wir die Rahmenvereinbarung mit der DLGI verlängern und damit die Schülerinnen und Schüler in Bayern unterstützen, ihre IT-Kenntnisse zu festigen und zu erweitern,“ so Trautner.

Thomas Michel von der DLGI sagte: „Heutzutage gilt es Schülerinnen und Schüler auf die digitalisierte Welt vorzubereiten, insbesondere durch das Lernen mit und über digitale Medien – der ECDL liefert hierfür die Grundlagen. Wir freuen uns, gerade mit dem Freistaat Bayern, einem Vorreiter der digitalen Bildung an Schulen, erneut den Rahmenvertrag verlängern zu können.“ 

Der Europäische Computerführerschein ist ein international anerkanntes Zeugnis für Computerbenutzer. Er wird in 148 Ländern anerkannt und mittlerweile in 41 Sprachen unterrichtet. Der ECDL vermittelt grundlegende Kompetenzen im Umgang mit dem Computer und den neuen Medien, wie beispielsweise die Nutzung von E-Mail-Programmen oder der Einsatz von Textverarbeitungs- und Tabellenkalkulationssoftware.

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion