Aktionstag Musik 2018 Musik erfüllt mit Freude

Gemeinsames Musizieren verbindet
Gemeinsames Musizieren verbindet

Musik bringt uns zusammen: Fünf Tage lang erklingt unter diesem Motto in Bayern an vielen Orten Musik. Der „Aktionstag Musik in Bayern“ lädt auch 2018 Kinder und Jugendliche in Kindertagesstätten, Schulen, Musikschulen, Vereinen und Senioreneinrichtungen zum gemeinsamen Musizieren und Singen ein.

Kultusminister Bernd Sibler
Kultusminister Bernd Sibler

Rund 150.000 Kinder und Jugendliche singen und musizieren im Rahmen des „Aktionstags Musik in Bayern“ in der Woche vom 14. bis 18. Mai 2018. In etwa 2.000 Einrichtungen, Kindertagesstätten, Schulen, Musikschulen, Vereinen und Senioreneinrichtungen in allen Regierungsbezirken zeigen sie durch gemeinsames Singen und Musizieren: „Musik bringt uns zusammen“, so das Motto des Aktionstages. Damit wollen sie verdeutlichen, dass Musizieren in der Gemeinschaft Barrieren überwinden kann.

„Wie kaum ein anderes Medium fördert Musik die Zusammengehörigkeit und das friedvolle Miteinander. Musik schafft es auf wunderbare Weise, Menschen mit Freude zu erfüllen und Musizierenden und Zuhörenden gleichermaßen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Das wünsche ich allen Initiativen und Projekten des Aktionstags Musik!“, erklärt Kultusminister Bernd Sibler.

Die Umsetzung des Aktionstags ist so vielfältig wie die Musik. Sie reicht vom gemeinsam gesungenen Kinderlied über Projekte mit Studierenden an den Universitäten Regensburg, Augsburg und Passau sowie Begegnungen mit Profimusikern bis hin zu musikalischen Reisen oder Großaktionen wie einem Flashmob.

Aktionstag Musik in Bayern: Anreiz auch für Eltern

Kunstministerin Prof. Dr. Marion Kiechle
Kunstministerin Prof. Dr. Marion Kiechle

Bei allen Aktionen ist entscheidend: Die Gruppen und Schulklassen finden zusammen und musizieren gemeinsam. Die Bayerische Landeskoordinierungsstelle Musik (BLKM) als Initiatorin will so die Zusammenarbeit zwischen Kindertagesstätten, Schulen und Vereinen unterstützen und die Musik stärken, indem die breite Öffentlichkeit die Bedeutung des Singens und Musizierens beim Mitmachen und beim Zuhören erlebt. Die BLKM bietet den Aktionstag Musik seit 2013 an. In jedem Jahr beteiligen sich Kinder, Jugendliche und Erwachsenen mit durchschnittlich 2.000 Aktionen in dieser Aktionswoche.

Kunstministerin Prof. Dr. Marion Kiechle versteht die Musik als „Sprache, die ohne Worte auskommt und die Menschen über Grenzen und Kulturen hinwegverbindet“. Kiechle betont: „Damit ist Musik für uns Menschen und unser gesellschaftliches Zusammenleben von immensem Wert.“

Sozialministerin Kerstin Schreyer
Sozialministerin Kerstin Schreyer

Sozialministerin Kerstin Schreyer ist überzeugt, „beim gemeinsamen Singen und Musizieren hören wir einander achtsam zu, wir nehmen uns wahr und, wenn wir zusammen singen, spüren wir die Gemeinschaft. Der Aktionstag Musik gibt jährlich einen wichtigen Impuls in den bayerischen Kindertageseinrichtungen und so bringt die Musik an diesem Tag viele Menschen zusammen.“

Raum für kulturelle Vielfalt

„Zusammen Singen“ ist der Leitgedanke, der bei jedem Aktionstag Musik gilt und für die einfachste Form des gemeinsamen Singens steht. Damit soll unterstrichen werden, dass keine großen Aktionen erforderlich sind, um sich am Aktionstag Musik zu beteiligen. Der Präsident des Bayerischen Musikrats, Dr. Thomas Goppel, erklärte vorab: „Vielfalt bestimmt unsere Kultur. Denn jede Kultur hat ihre eigene Musik und ihren eigenen Klang. Diese Vielstimmigkeit ist ein Segen. Wer es empfinden will, muss sich aufeinander einlassen, mit anderen singen und musizieren. Der Aktionstag Musik bietet hier eine ideale Plattform.“

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion