Jubiläum des Bildungskanals ARD-alpha Bildung im digitalen Zeitalter gestalten

Der Bayerische Rundfunk bietet interessante Projekte für Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler rund um das Thema Digitale Bildung an
Der Bayerische Rundfunk bietet interessante Projekte für Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler rund um das Thema Digitale Bildung an

ARD-alpha feiert sein 20-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass veranstaltete der Bayerische Rundfunk (BR), der die Verantwortung für den Fernsehsender trägt, eine Podiumsdiskussion. Sie lotete aus, wie Bildung im digitalen Zeitalter funktionieren und welche Rolle der öffentliche Rundfunk dabei einnehmen kann.

Kultusminister Bernd Sibler
Kultusminister Bernd Sibler

Kultusminister Bernd Sibler erklärte in einem einleitenden Statement: „Der digitale Wandel betrifft alle Menschen und alle Lebensbereiche. Für uns ist klar: Wir gestalten diesen Wandel! Wir sind fest entschlossen, die Chancen zu nutzen und dabei die Risiken nicht aus dem Blick zu verlieren. Klar ist auch: Unser Menschenbild, unser Werteverständnis und genauso unser Bildungsverständnis werden sich durch die Digitalisierung nicht verändern. Unser Bildungsziel bleibt der souveräne, freie, selbstbestimmte und verantwortungsvolle Mensch, der seine Fähigkeiten und seine innere Berufung entfalten kann. Nicht die Technik, sondern der Mensch muss weiterhin im Mittelpunkt stehen!“

Video - Digitale Bildung konkret

Lade Video...


Die Schulen werden bei diesem Prozess intensiv begleitet: Das Kultusministerium stellt mit der digitalen Plattform „mebis –Landesmedienzentrum Bayern“ allen Schulen in Bayern ein Werkzeug für digital gestützten Unterricht u.a. mit Lernplattform, Mediathek und Prüfungsarchiv zur Verfügung. Der Beraterkreis zur IT-Ausstattung von Schulen beschreibt zudem in seinem sogenannten Votum, welche technischen Rahmenbedingungen für einen durch digitale Medien unterstützten zeitgemäßen Unterricht sinnvoll sind, und gibt Empfehlungen für die Ausstattung der Schulen. Mit einer breit angelegten Fortbildungsoffensive und „mebis“, in dem auch alle wichtigen Aktivitäten im Bereich der schulischen Medienbildung hinterlegt sind, werden die Lehrerinnen und Lehrer in Bayern dabei unterstützt, die Digitalisierung für ihren Unterricht gewinnbringend zu nutzen.

BR als verlässlicher Partner

Kultusminister Bernd Sibler dankte dem Bayerischen Rundfunk und seinem Intendanten Ulrich Wilhelm abschließend für das große Engagement im Bereich der digitalen Bildung: „Wenn es um Medienkompetenz geht, ist der Bayerische Rundfunk seit Jahrzehnten ein zuverlässiger und unverzichtbarer Partner. So leisten Projekte wie die Lehrerfortbildung ‚Br macht Schule‘, der Schüler-Medienwettbewerb Crossmedia sowie der Jugendmedientag ‚BR Backstage‘ einen wichtigen Beitrag dazu, unsere Schulen fit zu machen für die Digitalisierung.“

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion