Bayern barrierefrei Staatliche Realschule Schöllnach ist Vorbild in Barrierefreiheit

Staatssekretär Bernd Sibler (3.v.re.) bei der Übergabe des Signets mit (v.li) Beratungslehrerin Carmen Kölbl, Konrektor Christian Marchl, Schulleiter Michael Graf, Landrat des Landkreises Deggendorf Christian Bernreiter und Vertrauensperson für Schwerbehinderte an den niederbayerischen Realschulen Thomas Fürstberger
Staatssekretär Bernd Sibler (3.v.re.) bei der Übergabe des Signets mit (v.li) Beratungslehrerin Carmen Kölbl, Konrektor Christian Marchl, Schulleiter Michael Graf, Landrat des Landkreises Deggendorf Christian Bernreiter und Vertrauensperson für Schwerbehinderte an den niederbayerischen Realschulen Thomas Fürstberger

Mehr Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglichen: Die Staatliche Realschule Schöllnach hat in Sachen Barrierefreiheit Vorbildliches geleistet. Deshalb erhielt sie nun das Signet "Bayern barrierefrei - Wir sind dabei!"

"Die Staatliche Realschule Schöllnach leistet beim Abbau von Barrieren Vorbildliches! Ich freue mich sehr, dass wir ihr Engagement um die Teilhabe von Menschen mit Einschränkungen mit dem Signet 'Bayern barrierefrei – Wir sind dabei!‘ sichtbar machen können!“, betonte Staatssekretär Bernd Sibler bei einer Feierstunde an der Realschule Schöllnach. Gemeinsam mit dem Landrat des Landkreises Deggendorf Christian Bernreiter händigte er Schulleiter Michael Graf das Signet aus – ein Metallschild, das die Schule nun gut sichtbar an der Außenfassade des Schulgebäudes anbringen kann.

Mit der Auszeichnung wird der große Einsatz gewürdigt, das Schulleben barrierefrei zu gestalten. "Das Signet soll die gesamte Schulfamilie darin bestärken, ihren vorbildlichen Weg weiterzugehen! Gleichzeitig soll es auch Motivation für andere Einrichtungen sein, es der Realschule Schöllnach gleichzutun“, so der Staatssekretär.

Barrierefrei - über die Räumlichkeiten der Schule hinaus

Die Barrierefreiheit wurde im Rahmen der Generalsanierung der Realschule Schöllnach besonders berücksichtigt. So kann beispielsweise die gesamte Schulfamilie das Gebäude barrierefrei nutzen und die Räume ohne fremde Hilfe auffinden. Auch das Informations- und Kommunikationsangebot der Schule ist barrierefrei gestaltet. Staatssekretär Bernd Sibler betonte: "Die gesamte Gesellschaft ist gefragt, wenn es darum geht, mehr Barrierefreiheit zu schaffen und so Menschen mit Einschränkungen mehr Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen. Die Realschule Schöllnach hat dazu Initiativen und Projekte gestartet, die weit über die Räumlichkeiten der Schule hinausgehen. So gibt es beispielsweise eine barrierefreie Schul-App und ein bedarfsgerechtes Förder- und Beratungsangebot für Schülerinnen und Schüler mit Einschränkungen.“

Das Signet "Bayern barrierefrei“ – Bestandteil des gleichnamigen Programms der Bayerischen Staatsregierung – wird als Zeichen der Anerkennung für konkrete und beachtliche Beiträge zur Barrierefreiheit vergeben und soll das Bewusstsein dafür in der Öffentlichkeit fördern. Die Umsetzung des Programms wird begleitet von einem Staatssekretärsausschuss, dem auch Wissenschaftsstaatssekretär Bernd Sibler und Bildungsstaatssekretär Georg Eisenreich angehören.

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion