Medienkompetenz BR und Landesmedienzentrale laden zu spannenden Medienprojekten ein

Interessierte Lehrkräfte erhalten Einblick in die Arbeit von Hörfunk, Fernsehen, Online und Social Media
Interessierte Lehrkräfte erhalten Einblick in die Arbeit von Hörfunk, Fernsehen, Online und Social Media

"Lehrerfortbildung Schulradio Bayern", "Jugendmedientag" und "Videoprojekt für Schulen": Der Bayerische Rundfunk sowie die Bayerische Landeszentrale für Medienbildung bieten Lehrkräften sowie Schülerinnen und Schülern auch 2018 wieder interessante Projekte, Informationstage und Lehrerfortbildungen rund um das Thema Medienkompetenz. Jetzt anmelden und mitmachen!

Lehrerfortbildung "Schulradio Bayern" 07. - 08. Mai 2018 - Musikakademie Schloss Alteglofsheim

Die eineinhalbtägige Lehrerfortbildung „Schulradio Bayern“ der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) möchte medieninteressierten Lehrkräften einen ersten Einblick in die Schulradioarbeit geben und das Projekt Schulradio Bayern sowie die dazugehörige Internet-Plattform www.schulradio-bayern.de mit all ihren Funktionen vorstellen. Es werden journalistische, rechtliche und technische Grundlagen für die Schulradioarbeit vermittelt und praktisch eingeübt. Insbesondere werden die organisatorischen und technischen Voraussetzungen für unterschiedliche Schulradio-Projekte erläutert, um diese innerhalb des Lehrplans in den Schulalltag zu integrieren, z.B. Radio-AG, P-Seminar, etc. Im Praxisteil steht der Umgang mit digitalen Aufnahmegeräten und Audioschnitt im Vordergrund. Die Teilnehmer/-innen haben im Seminar die Möglichkeit eigene Radiobeiträge zu erstellen und sich mit Kollegen/-innen auszutauschen. Auch die Fördermöglichkeiten durch die BLM werden vorgestellt.

Die Fortbildung ist geeignet für Lehrkräfte aus Grundschulen und aus allen fortführenden Schulen (Mittelschulen, Realschulen, Gymnasien, FOS/BOS, etc.). Weitere Angaben zur Fortbildung finden Sie auf den Homepages der BLM und der Musikakademie Schloss Alteglofsheim.

Rahmenbedingungen:

Datum: 07.05. - 08.05.2018

Veranstaltungsort:Musikakademie Schloss Alteglofsheim

Anmeldung über das Fortbildungsportal FIBS: https://fibs.alp.dillingen.de/ (Stichwort "Schulradio Bayern")

Teilnahmegebühr: 55,00 Euro Verpflegung und Unterkunft i8m DZ (zzgl. 11 EURO im EZ). Die Kursgebühr wird von der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien übernommen.

Anmeldeschluss: 27. April 18

Bei Fragen zum Projekt schreiben Sie bitte an: Schulradio@blm.de

Ausweichtermin:

Falls Sie an der Fortbildung gerne teilnehmen möchten, im Mai aber keine Zeit haben können Sie sich auch schon für unsere Lehrerfortbildung im Oktober anmelden: 15.10. -16.10.2018. Auch diese Fortbildung ist bereits bei FIBS veröffentlicht.

 

Videoprojekt für Schulen: Geschichte und Geschichten aus 100 Jahren Freistaat

In diesem Jahr feiert Bayern als "Freistaat" seinen 100. Geburtstag. Aus diesem Anlass lädt der BR unter dem Arbeitstitel "Wir sind Bayern: Geschichte und Geschichten aus 100 Jahren Freistaat" bayerische Schulen zur Beteiligung an einer Zeitreise durch das Bayern von 1918 bis heute ein. Ausgewählte Schulen erhalten die Gelegenheit, selbst ausgesuchte Themen aus der bayerischen Geschichte als Videobeitrag zu realisieren. Dabei steht ihnen auch das Archiv des BR für die Recherche offen. Die Pforten zum Archiv öffnen am 12. März 2018.

Bewerbungen mit einer kurzen Beschreibung des Themas, der Zusammensetzung der Schüler-Mediengruppe und den Kontaktdaten der zuständigen Lehrkraft an: medienkompetenzprojekte@br.de

Mehr Informationen zum Projekt inkl. Überblick möglicher Themen und Ereignisse aus 100 Jahren Bayern sind hier einzusehen.

 

BR macht Schule

Das medienpädagogische Lehrerfortbildungsprogramm „BR macht Schule“ bietet ein umfangreiches Angebot an praxisnahen Workshops für Lehrkräfte aller Schularten rund um die Förderung von Medienkompetenz. Workshops wie „Schule mobil – Lernen mit Tablets“ oder „So geht Medien: Lernen mit der ARD-Medienkompetenz-Website“, aber auch Seminare zur Zuhörbildung befähigen dazu, reflektiert und selbständig mit (digitalen) Medien umzugehen.

Zudem werden Inhalte und Strukturen der digitalen Welt hinterfragt, aufbereitet und genutzt, beispielsweise in Seminaren wie „Wie viel Fake steckt im Netz?“, „Data Stories – Datenjournalismus im Informatikunterricht“ oder „YouTube-Stars – zwischen Selbstdarstellung, Kommerz und Popkultur“.

Die BR-Lehrerfortbildungen für das Schuljahr 2017/2018 sind in FIBS (Stichwort "BR macht Schule") buchbar. Die Broschüre „BR macht Schule 2017/2018“ kann online abgerufen oder bestellt werden unter brmachtschule@br.de.

 

Berufsorientierungstag für P-Seminare

An diesem Fachtag geben Mitarbeiter des Bayerischen Rundfunks aus ganz unterschiedlichen Redaktionen und Unternehmensbereichen Einblick in ihre journalistische Arbeit. Sei es als Moderator, als Musik- oder Sportreporter, als Videojournalist oder als Landtagskorrespondent - um nur einige Beispiele zu nennen. Außerdem stellt sich die Ausbildungsredaktion des Bayerischen Rundfunks mit seinen vielfältigen Karriereangeboten vor. Nähere Informationen, aktuelle Termine und die Anmeldung sind hier zu finden.

 

Jugendmedientag am 17. Mai 2018: BR backstage

Wie viel Fake steckt tatsächlich im Netz? Wie entstehen aus Informationen Radio- und Fernsehnachrichten und wie bewegt man sich in einem virtuellen Studio? Antworten auf diese und viele andere Fragen liefert der Bayerische Rundfunk beim Jugendmedientag „BR backstage“. 

Einen Tag lang werden aus Schülerinnen und Schülern Sportreporter, Moderatorinnen, Kameramänner und Bühnentechnikerinnen. In hunderten Workshops erleben 1.000 Jugendliche aller Schularten aus ganz Bayern, was alles dazu gehört, wenn der Bayerische Rundfunk im Fernsehen, im Radio und im Netz auf Sendung geht. Erfahrene Medienprofis coachen die Schülerinnen und Schüler ab der 8. Jahrgangsstufe und stehen für alle Fragen bereit.

Weitere Informationen sind hier zu finden.

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.
Mehr Informationen und eine Möglichkeit zur Deaktivierung der Webanalyse finden Sie hier.