1. Bayerischer Chor- und Bläserklassentag Europa-Tage der Musik erklingen in Landsberg

Kinder und Jugendliche musizieren gemeinsam in Landsberg
Kinder und Jugendliche musizieren gemeinsam in Landsberg

Musik baut Brücken und verbindet Menschen unterschiedlicher Herkunft und Sprache - beispielhaft dafür stehen die "Europa-Tage der Musik", die in diesem Jahr in Landsberg am Lech stattfanden. Den Auftakt dazu machte der 1. Bayerische Chor- und Bläserklassentag. Über 500 Schülerinnen und Schüler aus ganz Bayern kamen dazu in die Lechstadt, um dort gemeinsam zu musizieren.

Minister Dr. Ludwig Spaenle sang mit den Musikerinnen und Musikern gemeinsam auf der Bühne
Minister Dr. Ludwig Spaenle sang mit den Musikerinnen und Musikern gemeinsam auf der Bühne

„Die Musik ist ein kultureller Schatz von immensem Wert – gerade auch für unsere jungen Menschen“, betonte Bildungs- und Kunstminister Dr. Ludwig Spaenle beim 1. Bayerischen Chor- und Bläserklassentag in Landsberg am Lech. Dort nahm er mit Dr. Thomas Goppel, Präsident des Bayerischen Musikrats, am Gemeinschaftskonzert von rund 500 bayerischen Schülerinnen und Schülern auf dem Hellmair-Platz teil.

Minister Spaenle sagte weiter: „Das gemeinsame Musizieren und auch die individuelle Beschäftigung mit Musik können sich in vielfältiger Weise positiv auf die persönliche Entwicklung unserer Schülerinnen und Schüler auswirken, gedacht sei beispielhaft nur an die Förderung von Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Konzentrationsvermögen. Deswegen ist es mir ein Anliegen, dass den jungen Menschen an unseren bayerischen Schulen ein möglichst breites musisches Angebot zur Verfügung steht – dazu gehören die Chor- und Bläserklassen.“

Der Minister ergänzte: „Ich freue mich sehr, dass die Kinder und Jugendlichen mit ihren Lehrkräften so begeistert musizieren und dabei so grandiose Ergebnisse zu Gehör bringen. Ich gratuliere den Schülerinnen und Schülern zu ihrer tollen musikalischen Darbietung!“

Dr. Thomas Goppel, Präsident des Bayersichen Musikrats und Staatsminister a.D.
Dr. Thomas Goppel, Präsident des Bayersichen Musikrats und Staatsminister a.D.

Dr. Thomas Goppel unterstrich: „Musik in der Schule macht unsere Kinder und Jugendlichen kreativer und leistungsfähiger, weil sie erleben, dass das Miteinander den besseren Zusammenhalt beflügelt. Aktive Musikerinnen und Musiker schweißen wie kaum andere auch die übrigen Vereine vor Ort zusammen. Wer auch nach der Schule noch ʹTöne hatʹ, hebt die Stimmung und die Freude am Miteinander. Der Musikrat weiß, wie gut das allen tut.“

Minister Dr. Ludwig Spaenle mit den jungen Musikerinnen und Musikern in Landsberg
Minister Dr. Ludwig Spaenle mit den jungen Musikerinnen und Musikern in Landsberg

Folgende Gruppen musizierten im Rahmen des 1. Bayerischen Chor- und Bläserklassentages in Landsberg:

  • die Bläserklassen der Dorothea-von-Haldenberg-Schule Mammendorf, der Staatlichen Realschule Haag, der Staatlichen Realschule Wasserburg, der Grundschulen Denklingen/Fuchstal, die Schlosswepsnmusi der Erzbischöflichen St. Ursula-Mädchenrealschule Lenggries und der Grund- und Mittelschule St. Martin Geisenhausen
  • die Chorklassen der Staatlichen Realschule Wasserburg, der Grundschule am Pilsensee in Seefeld, der Friedrich-v.-Aychsteter-Grundschule Sauerlach, der Staatlichen Realschule Geretsried, der Grundschule Karlsfeld an der Schulstraße, der Grundschule Weyarn und des Pestalozzi-Gymnasiums München.

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion