Elisabethschule Aichach Sternsinger besuchen das Kultusministerium

Die Sternsinger aus Aichach trugen im Kultusministerium einige Lieder vor
Die Sternsinger aus Aichach trugen im Kultusministerium einige Lieder vor

Funkelnde Kronen und farbenprächtige Gewänder: Auch in diesem Jahr waren im Kultusminsterium wieder die Sternsinger zu Gast. Die Jungen und Mädchen der Elisabethschule Aichach erfreuten die Zuhörer mit ihren Liedern und kleinen Geschenken.

Die Mädchen und Jungen verteilten unter anderem ein Blatt mit Segenswünschen. Anschließend trugen sie, musikalisch begleitet durch eine Lehrkraft, einige Lieder vor und animierten das Publikum erfolgreich zum Mitsingen. Neben dem Singen stellten sie die Projekte vor, die sie in verschiedenenen Ländern mit ihren gesammelten Spenden unterstützen.

Staatssekretär Bernd Sibler zeigte sich sehr erfreut über das Engagement der Kindern und Jugendlichen: "Es ist mittlerweile eine schöne Tradition geworden: Zum dritten Mal besuchen die Sternsinger aus Aichach das Kultusministerium. Ich danke euch sehr herzlich für euren Einsatz. Ihr macht uns damit auf Kinder und Jugendliche in Bolivien, Kenia und Papua-Neuguinea aufmerksam, denen es nicht so gut geht und die unsere Hilfe brauchen."

Staatssekretär Bernd Sibler erhält ein Blatt mit Segenswünschen von einem der Aichacher Sternsinger
Staatssekretär Bernd Sibler erhält ein Blatt mit Segenswünschen von einem der Aichacher Sternsinger

Sternsingeraktion in Bayern

Immer rund um den 6. Januar besuchen die Sternsinger Bayerns Häuser und Wohnungen. Verkleidet als die Könige Caspar, Melchior und Balthasar gehen Kinder und Jugendliche von Tür zu Tür und hinterlassen den Segensspruch C+M+B an den Türen. Die drei Buchstaben stehen für "Christus mansionem benedicat" ("Christus segne dieses Haus").

Seit ihrem Start 1959 hat sich die Aktion zur weltweit größten Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder entwickelt. Viele hundert Millionen Euro wurden seither gesammelt, zehntausende Projekte und Hilfsprogramme für Kinder in aller Welt unterstützt.

Elisabethschule Aichach

Die Sternsinger, die das Kultusminsterium besuchten, kamen von der Elisabethschule Aichach. Am privaten Förderzentrum lernen Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 3 und ca. 19 Jahren. Sie erfahren dort eine umfassende Förderung v.a. im Bereich der geistigen Entwicklung. Das Angebot reicht von der schulvorbereitenden Einrichtung bis hin zur Berufsschulstufe. Träger der Elisabethschule ist die Lebenshilfe Aichach-Friedberg e.V.

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion